Instrumente zur Messung von Effekten einer Frühintervention auf den Erhalt bzw. die Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit in Deutschland – Stellungnahme einer interdisziplinären Arbeitsgruppe

Amler N, Felder S, Mau W, Merkesdal S, Schöffski O (2015)


Publication Language: German

Publication Type: Journal article, Original article

Publication year: 2015

Journal

Publisher: Georg Thieme Verlag

URI: https://www.thieme-connect.de/products/ejournals/abstract/10.1055/s-0041-110678

DOI: 10.1055/s-0041-110678

Abstract

Zielsetzung: In Projekten zur Frühintervention werden eine Vielzahl unterschiedlicher Instrumente zur Messung von Interventionseffekten auf den Erhalt bzw. die Wiederherstellung von Arbeitsfähigkeit eingesetzt. Ziel dieser Arbeit ist es, ein geeignetes Instrument bzw. eine Auswahl geeigneter Instrumente vorzuschlagen, damit in Zukunft verschiedene Interventionsansätze verglichen und die Datenqualität verbessert werden kann.

Methodik: Es wurde eine systematischen Literaturrecherche durchgeführt, um die aktuell vorhandenen Messinstrumente in der verfügbaren internationalen Literatur abzubilden. Zudem wurde anhand strukturierter Interviews mit Leitern bestehender Frühinterventionsprojekte oder Repräsentanten anderer Interventionsansätze die Kenntnis und Anwendung der Messinstrumente in Deutschland eruiert. Anschließend wurde im Rahmen eines Arbeitstreffens aus den Ergebnissen der Literaturrecherche und der Interviews eine Empfehlung abgeleitet.

Ergebnisse und Stellungnahme: Es gibt derzeit kein Instrument, das für die genannte Zielsetzung uneingeschränkt empfohlen werden könnte. Nach den Ergebnissen der Literaturrecherche und der Interviews empfiehlt die Arbeitsgruppe als ersten Schritt den Work Ability Index (WAI, Schwerpunkt Arbeitsfähigkeit) und den Work Productivity and Activity Impairment Questionnaire (WPAI, Schwerpunkt Absentismus und Präsentismus) zu nutzen. Beide Fragebögen sind frei in deutscher Sprache verfügbar und versprechen einen guten Kompromiss hinsichtlich psychometrischer Gütekriterien sowie Praktikabilität und Anwendungsrealität. Die Messinstrumente sollen weiterentwickelt werden mit dem Ziel ein optimiertes Instrument zu etablieren, das die Stärken beider Instrumente vereint.

Schlussfolgerung: Wenn zukünftig bei möglichst vielen Frühinterventionsansätzen in Deutschland der WAI und der WPAI zum Einsatz kommen, würde sich die Datengrundlage im Sinne einer besseren Vergleichbarkeit verbessern. Schwerpunkt der weiteren Forschungsarbeit muss es aber sein, ein optimiertes Instrument aus Elementen von WAI und WPAI zu entwickeln, um damit die Arbeitsfähigkeit sowie Effekte einer Intervention auf den Erhalt oder die Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit in Deutschland unabhängig vom Setting messen zu können.

Authors with CRIS profile

Involved external institutions

How to cite

APA:

Amler, N., Felder, S., Mau, W., Merkesdal, S., & Schöffski, O. (2015). Instrumente zur Messung von Effekten einer Frühintervention auf den Erhalt bzw. die Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit in Deutschland – Stellungnahme einer interdisziplinären Arbeitsgruppe. Gesundheitswesen. https://dx.doi.org/10.1055/s-0041-110678

MLA:

Amler, Nadja, et al. "Instrumente zur Messung von Effekten einer Frühintervention auf den Erhalt bzw. die Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit in Deutschland – Stellungnahme einer interdisziplinären Arbeitsgruppe." Gesundheitswesen (2015).

BibTeX: Download