Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Import aus internationalen Datenbanken

CRIS bietet direkte Schnittstellen zu den Publikationsdatenbanken Web of Science und Scopus, ausserdem können Sie aus verschiedenen Dateiformaten importieren. Eine Übersicht der verschiedenen Quellen finden Sie im vorangehenden Kapitel.

Hinweis

Bitte beachten Sie, dass neu erscheinende Publikationen teilweise vollautomatisch in CRIS gelistet werden.

Wählen Sie, um zum Publikationsimport zu gelangen, oben rechts "Daten eingeben" (1) und "Publikationen" (2).


Wenn Sie im darauf folgenden Menü oben rechts "Importieren aus externen Quellen" (1) wählen, können Sie die verschiedenen angebundenen Onlinedatenbanken nutzen. Da es sich hierbei um gänzlich unabhängige Systeme handelt, haben wir keinen Einfluss auf Vollständigkeit und Inhalt derselben. Wenn Sie mehr als eine Visitenkarte in CRIS haben oder wenn Sie als CRIS-Beauftragter oder CRIS-Admin arbeiten, müssen Sie beim Import aus Dateien (und externen Quellen) auswählen, mit welcher Visitenkarte die Publikation verknüpft wird (2). Sie können hierzu auch die Suchfunktion verwenden (3).

Wählen Sie bitte im Zweifel die Wissenschaftler/in-Karte. 


  • Die ausgewählte Visitenkarte erscheint oben im Menü (1) und kann durch das "Löschen" Symbol wieder entfernt werden, falls Sie nacheinander für mehrere Personen importieren wollen.
  • Zuerst wählen Sie, welche Datenbank genutzt werden soll (2) (Web of Science, Scopus oder PubMed).
  • Legen Sie fest, nach welchen Suchkriterien Sie suchen wollen (3). Die Suche nach „Nachname Initiale des Vornamens“ (z.B. Hornegger J) ergibt oft die meisten Resultate. Sie können zum Verbessern und Beschleunigen der Suche auch weitere Felder abfragen und insbesondere das Publikationsjahr einschränken.
  • In Web of Science ist auch die Suche mittels Researcher ID möglich, um den Autor eindeutig zu identifizieren.
  • Klicken Sie auf Suchen, um die Anfrage zu starten (4).


Das Ergebnis sieht dann in etwa so aus:

Die Software prüft die Publikationen auf Duplikate und gibt im Zweifelsfall eine Meldung aus: Potentielles Duplikat. Bitte ggf. überprüfen.

Wählen Sie bitte alle Publikationen mit einem Haken links aus, die Sie importieren möchten. Sie können diese auch von mehreren Seiten wählen, die Auswahl auf den anderen Seiten bleibt erhalten. Wir empfehlen, jeweils ein oder zwei Jahrgänge auf einmal zu importieren, um die Menge der Daten überschaubar zu halten.

Wenn die Publikation als Duplikat erkannt wird, klicken Sie auf Potentielles Duplikat. Bitte ggf. überprüfen. Hier haben Sie je nach Situation bis zu drei Möglichkeiten:

  • Sie importieren den Datensatz als neue Publikation, wenn Sie sicher sind, dass keines der angezeigten Werke dem neu zu importierenden entspricht.
  • Sie bestätigen, dass Sie die zu importierende Publikation bereits in Ihrer Liste der Publikationen haben.
  • Wenn ein anderer Nutzer die Publikation bereits teilweise eingegeben hat, können Sie wählen, sich als Autor auf dieser einzutragen. Dies ist insbesondere bei vorbefüllten Daten der Fall, die der entsprechende Nutzer noch nicht vollständig bearbeitet hat.

Im nächsten Schritt werden die gewählten Datensätze ihrem Profil hinzugefügt und Sie können wie bereits bei der manuellen Eingabe beschrieben mit dem Verknüpfen der Autoren fortfahren.

Für alle Artikel in Zeitschriften und Tagungsbeiträge mit Erscheinungsjahr ab 2008 nutzen Sie bitte die Autorenautomatik, bei der alle Autorinnen und Autoren inkl. Affiliation vom System angelegt werden. Diese Funktion aktivieren Sie mit wenigen Klicks.

Import aus Dateien

Der Import aus Dateien funktioniert vom Ablauf her genau wie der Import aus Online-Datenbanken.

Wählen Sie im Fenster zur Auswahl der "Quelle Importieren aus ... Datei" (1). Eventuell müssen Sie eine Visitenkarte auswählen und können dann nach Klick auf das Ordner-Symbol eine Datei auswählen. Das weitere Vorgehen inklusive Duplikatenprüfung und folgender Nachbearbeitung entspricht dem Vorgehen, das weiter oben für den Import aus Online-Datenbanken beschrieben wurde.


Der Import dauert sowohl bei Dateien als auch aus Online-Datenbanken ca. 1 Sekunde pro Publikation. Wir empfehlen, pro Vorgang nicht mehr als 20-30 Publikationen zu importieren, um Wartezeiten und Systemlast zu minimieren.

  • No labels