Modellbasierte Ermittlung der optimalen Reaktionsführung für integrierte Mehrphasenprozesse

Journal article


Publication Details

Author(s): Hentschel B, Freund H, Sundmacher K
Journal: Chemie Ingenieur Technik
Publication year: 2014
Volume: 86
Journal issue: 7
Pages range: 1080-1087
ISSN: 0009-286X


Abstract

Grundlage für eine optimale Reaktorauslegung ist die Kenntnis der optimalen Reaktionsführung. Modellbasierte Methoden sind dabei von besonderem Wert, da bei komplexen Systemen eine intuitive Erarbeitung der optimalen Reaktionsführung nicht mehr möglich ist. Am Beispiel der Hydroformulierung langkettiger Alkene wird hier eine auf modellbasierter Optimalsteuerung beruhende Methode beschrieben, die mögliche Stoffrückführungen bereits in einer frühen Phase der Prozessentwicklung berücksichtigt und damit neben der optimalen Reaktionsführung auch auf Anforderungen an die Trennoperationen schließen lässt.


FAU Authors / FAU Editors

Freund, Hannsjörg Prof. Dr.
Department Chemie- und Bioingenieurwesen


Additional Organisation
Exzellenz-Cluster Engineering of Advanced Materials


External institutions with authors

Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg


Research Fields

D Catalytic Materials
Exzellenz-Cluster Engineering of Advanced Materials


How to cite

APA:
Hentschel, B., Freund, H., & Sundmacher, K. (2014). Modellbasierte Ermittlung der optimalen Reaktionsführung für integrierte Mehrphasenprozesse. Chemie Ingenieur Technik, 86(7), 1080-1087. https://dx.doi.org/10.1002/cite.201400006

MLA:
Hentschel, Benjamin, Hannsjörg Freund, and Kai Sundmacher. "Modellbasierte Ermittlung der optimalen Reaktionsführung für integrierte Mehrphasenprozesse." Chemie Ingenieur Technik 86.7 (2014): 1080-1087.

BibTeX: 

Last updated on 2019-13-03 at 19:08