Innerstaatliche Erfolgszuordnung als Instrument der Steuerplanung

Beitrag in einer Fachzeitschrift


Details zur Publikation

Autor(en): Scheffler W
Zeitschrift: Die Unternehmensbesteuerung
Verlag: IDW-Verlag GmbH
Jahr der Veröffentlichung: 2011
Seitenbereich: 262-273
ISSN: 1865-7222


Abstract


Die Unterschiede zwischen den von den Gemeinden festgesetzten Gewerbe-steuerhebesätzen bieten für die innerstaatliche Erfolgszuordnung ein erhebliches Steuerminderungspotenzial. Die Reduzierung der Gesamtsteuer-belastung fällt zum Teil größer aus als bei grenzüberschreitenden Erfolgs-verlagerungen. Darüber hinaus lässt sich eine innerstaatliche Erfolgsver-lagerung häufig leichter erreichen als eine grenzüberschreitende Erfolgsver-lagerung. Die Gestaltungen zur Reduzierung der Gewerbesteuer lassen sich danach einteilen, ob eine Verlagerung von (standortelastischen) Funktionen erforderlich ist oder ob es dazu keiner Verlagerung bedarf. Zusätzlich ist danach zu differenzieren, ob eine direkte Erfolgszuordnung anzustreben ist (keine Zerlegung des Gewerbesteuermessbetrags: Vermeidung einer Betriebsstätte, keine Organschaft mit einer Tochterkapitalgesellschaft, Tochterpersonen-gesellschaft) oder ob es zu einer indirekten Erfolgszuordnung kommt (mit Zerlegung: Errichtung einer Betriebsstätte, Organschaft mit einer Tochterkapital-gesellschaft). Die Untersuchung der Auswirkungen, die von dem Neben-einander von indirekter und direkter Erfolgszuordnung ausgehen, ist gleichzeitig eine Analyse, inwieweit sich die gewerbesteuerliche Organschaft aus steuer-planerischer Sicht „störend“ auswirkt. Die Gestaltungsansätze zur Verringerung der Gewerbesteuerbelastung beruhen des Weiteren darauf, dass auch in den Fällen, in denen eine Organschaft vorliegt, keine Konsolidierung vorgenommen wird, sondern es zu einer Addition der getrennt ermittelten Erfolge kommt.



FAU-Autoren / FAU-Herausgeber

Scheffler, Wolfram Prof. Dr.
Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Steuerlehre


Zitierweisen

APA:
Scheffler, W. (2011). Innerstaatliche Erfolgszuordnung als Instrument der Steuerplanung. Die Unternehmensbesteuerung, 262-273.

MLA:
Scheffler, Wolfram. "Innerstaatliche Erfolgszuordnung als Instrument der Steuerplanung." Die Unternehmensbesteuerung (2011): 262-273.

BibTeX: 

Zuletzt aktualisiert 2018-09-08 um 17:24