Al-Al-Verbundguss mit höherfesten Knetlegierungen

Beitrag in einer Fachzeitschrift


Details zur Publikation

Autor(en): Wedler J, Schwankl M, Körner C
Zeitschrift: Giesserei
Jahr der Veröffentlichung: 2015
Band: 102
Heftnummer: 7
Seitenbereich: 46-53
ISSN: 0016-9765
Sprache: Deutsch


Abstract


In der hier beschriebenen Arbeit wurden Einlegeteile (Inserts) aus Aluminiumlegierungen der 2XXX- und 5XXX-Gruppe im Druckgießverfahren integriert. Ziel hierbei war die Erzeugung einer stoffschlüssigen Verbindung zwischen der Gussmatrix und dem Insert aus einer Knetlegierung, die normalerweise durch die natürliche Oxidschicht verlässlich verhindert wird. Zur Oberflächenaktivierung wurde die Aluminiumoxidschicht in einem vorgeschalteten Beizprozess entfernt und anschließend stromlos Zink abgeschieden. Eine anschließende Parameterstudie mit variierenden Tiegeltemperaturen und Gießkolbengeschwindigkeiten erlaubt einen Einblick in das Prozessfenster und die Bestimmung möglicher Einflussgrößen bei der Ausbildung einer Zink-Reaktionszone. Die gefertigten Verbundgussteile wurden anschließend auf ihre mechanischen Eigenschaften hin geprüft und die Grenzflächen hinsichtlich der Elementverteilung untersucht.



FAU-Autoren / FAU-Herausgeber

Körner, Carolin Prof. Dr.-Ing.
Lehrstuhl für Werkstoffwissenschaften (Werkstoffkunde und Technologie der Metalle)
Schwankl, Matthias
Lehrstuhl für Werkstoffwissenschaften (Werkstoffkunde und Technologie der Metalle)
Wedler, Jonathan
Lehrstuhl für Werkstoffwissenschaften (Werkstoffkunde und Technologie der Metalle)


Zitierweisen

APA:
Wedler, J., Schwankl, M., & Körner, C. (2015). Al-Al-Verbundguss mit höherfesten Knetlegierungen. Giesserei, 102(7), 46-53.

MLA:
Wedler, Jonathan, Matthias Schwankl, and Carolin Körner. "Al-Al-Verbundguss mit höherfesten Knetlegierungen." Giesserei 102.7 (2015): 46-53.

BibTeX: 

Zuletzt aktualisiert 2018-08-08 um 15:38