Sympathie trotz ordo-widrigem Handeln? Engagement und Distanz im ‚Fortunatus‘

Article in Edited Volumes
(Essay)


Publication Details

Author(s): Dimpel FM
Editor(s): Friedrich Michael Dimpel und Hans Rudolf Velten.
Title edited volumes: Techniken der Sympathiesteuerung in Erzähltexten der Vormoderne – Potentiale und Probleme
Publication year: 2016
Title of series: Studien zur historischen Poetik
Volume: 23
Pages range: 227-259


FAU Authors / FAU Editors

Dimpel, Friedrich Michael Prof. Dr.
Lehrstuhl für Ältere deutsche Literatur


Research Fields

Erzähltheorie und historische Narratologie
Lehrstuhl für Ältere deutsche Literatur
Literatur des späteren Mittelalters
Lehrstuhl für Ältere deutsche Literatur
Kulturhistorische Perspektiven der mittelalterlichen Literatur (Literatur und Wissen)
Lehrstuhl für Ältere deutsche Literatur
Rezeptionssteuerung, Sympathiesteuerung, Wertungsforschung
Lehrstuhl für Ältere deutsche Literatur


How to cite

APA:
Dimpel, F.M. (2016). Sympathie trotz ordo-widrigem Handeln? Engagement und Distanz im ‚Fortunatus‘. In Friedrich Michael Dimpel und Hans Rudolf Velten. (Eds.), Techniken der Sympathiesteuerung in Erzähltexten der Vormoderne – Potentiale und Probleme. (pp. 227-259).

MLA:
Dimpel, Friedrich Michael. "Sympathie trotz ordo-widrigem Handeln? Engagement und Distanz im ‚Fortunatus‘." Techniken der Sympathiesteuerung in Erzähltexten der Vormoderne – Potentiale und Probleme. Ed. Friedrich Michael Dimpel und Hans Rudolf Velten., 2016. 227-259.

BibTeX: 

Last updated on 2019-24-07 at 07:19