Sportler mit Sprunggelenksinstabilität weisen im Vergleich zu Copern keine Veränderungen der Sprunggelenkskinematik beim Laufen auf

Beitrag in einem Sammelwerk


Details zur Publikation

Autor(en): Wanner P, Schmautz T, Kluge F, Eskofier B, Pfeifer K, Steib S
Herausgeber: Schwirtz, A., Mess, F., Demetriou, Y. & Senner, V. (Hrsg.)
Titel Sammelwerk: Innovation & Technologie im Sport. Abstractband des 23. dvs-Hochschultags vom 13. bis 15. September 2017 in München
Verlag: Feldhaus
Verlagsort: Hamburg
Jahr der Veröffentlichung: 2017
Seitenbereich: 206
ISBN: 978-3-88020-655-7


Abstract



Einleitung: Distorsionen des oberen Sprunggelenks zählen zu den häufigsten
Sportverletzungen der unteren Extremität, mindestens ein Drittel aller
Betroffenen entwickelt chronische Gelenkinstabilitäten (CAI) (Gribble et al.,
2016). Veränderungen der Sprunggelenkskinematik beim Laufen konnten im
Vergleich zu unverletzten Probanden (Moisan et al, 2017), nicht aber zu
Verletzten ohne resultierende Instabilität (Coper), nachgewiesen werden. Ziel
der Studie war es, die Sprunggelenkskinematik bei moderaten und hohen
Laufgeschwindigkeiten zwischen Sportlern mit CAI und Copern zu vergleichen.

Methode: Einundzwanzig männliche Sportler mit vorausgegangener
Sprunggelenkverletzung wurden untersucht, elf davon mit CAI (Alter: 24,0 ± 3,6; Cumberland Ankle Instability
Tool (CAIT): 21,0 ± 3,3) und zehn ohne persistierende Instabilität (Coper; Alter:
23,3 ± 1,8; CAIT: 28,3 ± 1,8). Die
kinematische Analyse (Qualisys, Göteborg, Schweden) erfolgte auf einem Laufband
bei zwei individuellen Laufgeschwindigkeiten für jeweils 60 Sekunden: 1)
moderat-intensiv (Borg = 14; Geschwindigkeit: 2,60 m/s ± 0,19); 2) erste Geschwindigkeit plus 1,8 m/s. Unterschiede der
Sprunggelenkskinematik zwischen den Gruppen wurden mittels des „Statistical
Parametric Mapping“ Verfahren untersucht.

Ergebnisse: Bei beiden Laufgeschwindigkeiten zeigte sich kein signifikanter
Unterschied in der Sprunggelenkskinematik zwischen den CAI Patienten und
Copern. Die subjektive Funktionseinschränkung (Sport-Skala des Foot and Ankle
Ability Measure) unterschied sich signifikant zwischen den Gruppen (CAI: 85,0% ±
10,4; Copern 98,6% ± 3,5; p < 0,001).

Diskussion: In der vorliegenden Studie konnten keine Unterschiede in der
Laufkinematik zwischen Sportlern mit CAI und Copern festgestellt werden. Dies
entspricht nicht den bisherigen Ergebnissen zwischen CAI und Unverletzten (Moisan
et al, 2017), bestätigt jedoch erste Untersuchungen zwischen CAI und Copern (De
Ridder et al., 2013). Coper stellen eine wichtige Vergleichsgruppe dar, um langfristige
Verletzungsfolgen zu identifizieren.

Literatur:



De Ridder, R., Willems, T., Vanrenterghem, J. et al.
(2013). Med Sci Sports Exerc, 45
(11), 2129-36.



Gribble, P., Bleakley, C., Caulfield, B., et al. (2016). British journal of sports medicine, 50
(24), 1496-1505.



Moisan, G., Descarreaux, M., Cantin, V. (2017). Gait & Posture, 52, 381-399.


FAU-Autoren / FAU-Herausgeber

Eskofier, Björn Prof. Dr.
Lehrstuhl für Informatik 14 (Maschinelles Lernen und Datenanalytik)
Kluge, Felix
Lehrstuhl für Informatik 14 (Maschinelles Lernen und Datenanalytik)
Pfeifer, Klaus Prof. Dr.
Lehrstuhl für Sportwissenschaft mit dem Schwerpunkt Bewegung und Gesundheit
Steib, Simon Dr.
Lehrstuhl für Sportwissenschaft mit dem Schwerpunkt Bewegung und Gesundheit
Wanner, Philipp
Lehrstuhl für Sportwissenschaft mit dem Schwerpunkt Bewegung und Gesundheit


Zitierweisen

APA:
Wanner, P., Schmautz, T., Kluge, F., Eskofier, B., Pfeifer, K., & Steib, S. (2017). Sportler mit Sprunggelenksinstabilität weisen im Vergleich zu Copern keine Veränderungen der Sprunggelenkskinematik beim Laufen auf. In Schwirtz, A., Mess, F., Demetriou, Y. & Senner, V. (Hrsg.) (Eds.), Innovation & Technologie im Sport. Abstractband des 23. dvs-Hochschultags vom 13. bis 15. September 2017 in München (pp. 206). Hamburg: Feldhaus.

MLA:
Wanner, Philipp, et al. "Sportler mit Sprunggelenksinstabilität weisen im Vergleich zu Copern keine Veränderungen der Sprunggelenkskinematik beim Laufen auf." Innovation & Technologie im Sport. Abstractband des 23. dvs-Hochschultags vom 13. bis 15. September 2017 in München Ed. Schwirtz, A., Mess, F., Demetriou, Y. & Senner, V. (Hrsg.), Hamburg: Feldhaus, 2017. 206.

BibTeX: 

Zuletzt aktualisiert 2018-09-07 um 10:38