BAföG-Förderung mit spitzer Feder nachgerechnet, Ökonomische Analyse des Bundesausbildungsförderungsgesetzes

Beitrag in einer Fachzeitschrift


Details zur Publikation

Autorinnen und Autoren: Scheffler W
Zeitschrift: Wirtschaftswissenschaftliches Studium
Verlag: Beck
Jahr der Veröffentlichung: 1986
Seitenbereich: 475-477
ISSN: 0340-1650


Abstract


Untersucht wird die effektive Belastung von Studenten aus der Rückzahlung der Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz. Zu beachten sind die Unverzinslichkeit des Darlehens, die Tilgungsmodalitäten und der teilweise Darlehenserlaß bei vorzeitiger Rückzahlung. Zum einen wird bestimmt, welchen wirtschaftlichen Wert der Zinsverzicht des Staates, der im Einzelfall gewährte Darlehenserlaß und die Langfristigkeit der Rückzahlung besitzen. Zum anderen wird untersucht, in welchen Fällen eine freiwillige, vorzeitige Tilgung empfehlenswert ist.



FAU-Autorinnen und Autoren / FAU-Herausgeberinnen und Herausgeber

Scheffler, Wolfram Prof. Dr.
Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Steuerlehre


Zitierweisen

APA:
Scheffler, W. (1986). BAföG-Förderung mit spitzer Feder nachgerechnet, Ökonomische Analyse des Bundesausbildungsförderungsgesetzes. Wirtschaftswissenschaftliches Studium, 475-477.

MLA:
Scheffler, Wolfram. "BAföG-Förderung mit spitzer Feder nachgerechnet, Ökonomische Analyse des Bundesausbildungsförderungsgesetzes." Wirtschaftswissenschaftliches Studium (1986): 475-477.

BibTeX: 

Zuletzt aktualisiert 2018-09-08 um 17:38