1782. Von der Erfindung der Psychen-Analyse aus der nachträglichen Verschriftlichung von Krankheitszuständen. Der Fall des Berliner Pädagogen K. H. Jördens.

Article in Edited Volumes
(Article in a Festschrift / memorial volume)


Publication Details

Author(s): Neumeyer H
Editor(s): Roland Borgards, Almuth Hammer und Christiane Holm
Title edited volumes: Kalender kleiner Innovationen. 67 Anfänge einer Moderne zwischen 1755 und 1856. Festschrift für Günter Oesterle.
Publishing place: Würzburg
Publication year: 2006
Pages range: 41-48
Language: German


FAU Authors / FAU Editors

Neumeyer, Harald Prof. Dr.
Professur für Neuere deutsche Literatur mit kulturwissenschaftlichem Schwerpunkt


Research Fields

Psychen-Narration, Psychen-Analyse: Literatur und die Erfindung des Unbewussten (1750-1880)
Professur für Neuere deutsche Literatur mit kulturwissenschaftlichem Schwerpunkt


How to cite

APA:
Neumeyer, H. (2006). 1782. Von der Erfindung der Psychen-Analyse aus der nachträglichen Verschriftlichung von Krankheitszuständen. Der Fall des Berliner Pädagogen K. H. Jördens. In Roland Borgards, Almuth Hammer und Christiane Holm (Eds.), Kalender kleiner Innovationen. 67 Anfänge einer Moderne zwischen 1755 und 1856. Festschrift für Günter Oesterle. (pp. 41-48). Würzburg.

MLA:
Neumeyer, Harald. "1782. Von der Erfindung der Psychen-Analyse aus der nachträglichen Verschriftlichung von Krankheitszuständen. Der Fall des Berliner Pädagogen K. H. Jördens." Kalender kleiner Innovationen. 67 Anfänge einer Moderne zwischen 1755 und 1856. Festschrift für Günter Oesterle. Ed. Roland Borgards, Almuth Hammer und Christiane Holm, Würzburg, 2006. 41-48.

BibTeX: 

Last updated on 2018-08-08 at 10:09