Virtuelle Identitäten als Ausdruck zeitgemäßer Identitätsarbeit?

Beitrag in einer Fachzeitschrift
(Originalarbeit)


Details zur Publikation

Autor(en): Kammerl R, Fink G
Zeitschrift: medien praktisch
Jahr der Veröffentlichung: 2001
Band: 25
Heftnummer: 1
Seitenbereich: 10-16
ISSN: 0171-3957
Sprache: Deutsch


Abstract


Ausgehend von dem Verlust der Verbindlichkeit traditionell vorgegebener biografischer Entwürfe wird neben dem Potenzial und der Notwendigkeit individueller Identitätsarbeit auch die Frage erörtert, ob und wie das wissenschaftliche Konstrukt der "Identität" neu zu fassen sei. Hierbei wird konstatiert, dass die aus der Tradition der Identitätsforschung ... hervorgebrachten Ansätze immer noch dem "Projekt der Moderne" verhaftet seien und deshalb die von Traditionen freigesetzten Individuen nicht mehr fassen könnten. (DIPF/Orig.)



FAU-Autoren / FAU-Herausgeber

Kammerl, Rudolf Prof. Dr.
Lehrstuhl für Pädagogik mit dem Schwerpunkt Medienpädagogik


Zitierweisen

APA:
Kammerl, R., & Fink, G. (2001). Virtuelle Identitäten als Ausdruck zeitgemäßer Identitätsarbeit? medien praktisch, 25(1), 10-16.

MLA:
Kammerl, Rudolf, and Gabriele Fink. "Virtuelle Identitäten als Ausdruck zeitgemäßer Identitätsarbeit?" medien praktisch 25.1 (2001): 10-16.

BibTeX: 

Zuletzt aktualisiert 2018-08-08 um 06:41