Homomorphe Operatorenstrukturen in der Normenlogik, der Meß- und Skalentheorie, der Theorie der rationalen Wahl und der Theorie der Begriffsformen in der analytischen Philosophie: Eine methodologische Reminiszenz des Kölner Wegs in die Normenlogik

Beitrag in einem Sammelwerk


Details zur Publikation

Autor(en): Wilbers K
Herausgeber: Euler D, Jongebloed H, Sloane PFE
Titel Sammelwerk: Sozialökonomische Theorie - sozialökonomisches Handeln
Verlag: bajOsch-Hein
Verlagsort: Kiel
Jahr der Veröffentlichung: 2000
Seitenbereich: 173-190


FAU-Autoren / FAU-Herausgeber

Wilbers, Karl Prof. Dr.
Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Personalentwicklung


Zitierweisen

APA:
Wilbers, K. (2000). Homomorphe Operatorenstrukturen in der Normenlogik, der Meß- und Skalentheorie, der Theorie der rationalen Wahl und der Theorie der Begriffsformen in der analytischen Philosophie: Eine methodologische Reminiszenz des Kölner Wegs in die Normenlogik. In Euler D, Jongebloed H, Sloane PFE (Eds.), Sozialökonomische Theorie - sozialökonomisches Handeln (pp. 173-190). Kiel: bajOsch-Hein.

MLA:
Wilbers, Karl. "Homomorphe Operatorenstrukturen in der Normenlogik, der Meß- und Skalentheorie, der Theorie der rationalen Wahl und der Theorie der Begriffsformen in der analytischen Philosophie: Eine methodologische Reminiszenz des Kölner Wegs in die Normenlogik." Sozialökonomische Theorie - sozialökonomisches Handeln Ed. Euler D, Jongebloed H, Sloane PFE, Kiel: bajOsch-Hein, 2000. 173-190.

BibTeX: 

Zuletzt aktualisiert 2018-10-08 um 12:54