Betriebliche Altersversorgung, Ein EDV-System zur Unterstützung unternehmerischer Entscheidungen

Buch (Autor)


Details zur Publikation

Autor(en): Scheffler W
Verlag: Dr. Th. Gabler
Verlagsort: Wiesbaden
Jahr der Veröffentlichung: 1990


Abstract


Bei der Ausgestaltung der betrieblichen Altersversorgung zugunsten von Arbeitnehmern sind in der betrieblichen Praxis zumeist die zur Verfügung stehenden Alternativen und deren rechtliche und wirtschaftliche Konsequenzen nicht in ausreichendem Umfang bekannt. Verstärkt werden die Schwierigkeiten dadurch, dass aufgrund der Langfristigkeit der Entscheidung und der Abhängigkeit von den persönlichen Verhältnissen der Arbeitnehmer dem Unsicherheitsaspekt große Bedeutung zukommt. Gegenstand der Habilitationsschrift ist die Entwicklung eines Entscheidungsunterstützungs-systems, mit dessen Hilfe insbesondere mittelständischen Unternehmen die Entscheidung über den geeigneten Durchführungsweg erleichtert wird. In dem methodischen Teil wird der grundsätzliche Aufbau des Entscheidungs-unterstützungssystems abgeleitet. Die Analyse des Grundmodells der Entscheidungstheorie zeigt, dass die erforderlichen Voraussetzungen bei komplexen betrieblichen Entscheidungen nicht erfüllt sind. So kann beispielsweise zumeist nicht davon ausgegangen werden, dass die Entscheidungssituation fest vorgegeben und lediglich in einem Modell abzubilden ist. Darüber hinaus sind die Möglichkeiten zur Erfassung der zukünftigen Entwicklungen der Einflussfaktoren und der Konkretisierung einer Nutzenfunktion begrenzt. Die vorgestellten Überlegungen werden auf die betriebliche Altersversorgung übertragen. Im ersten Schritt werden die rechtlichen und wirtschaftlichen Merkmale der betrieblichen Altersversorgung analysiert und jeweils geprüft, in welcher Weise sie für die Entscheidungs-findung von Bedeutung sind. Hierauf baut im zweiten Schritt ein Wirtschaftlichkeitsvergleich auf, in dem anhand von ausgewählten Ausgangs-fällen die Liquiditäts- und Rentabilitätswirkungen der betrieblichen Alters-versorgung analysiert werden. Um die Konsequenzen der Unsicherheit über die zukünftige Entwicklung offenzulegen, werden im dritten Schritt zusätzlich zahlreiche Wenn-Dann-Analysen durchgeführt. Den quantifizierbaren Konsequenzen werden im vierten Schritt die Zielsetzungen gegenübergestellt, die im Wirtschaftlichkeitsvergleich nicht berücksichtigt werden, wie Interessen der Arbeitnehmer, Umfang der Verwaltungsaufgaben, Auswirkungen auf das Rechnungswesen und Haftung bei Veräußerung des Unternehmens. Die Erkenntnisse aus dem methodischen und dem fachlichen Teil werden zum Entscheidungsunterstützungssystem "Betriebliche Altersversorgung" zusammengefasst. Die dem auf einem Mikrocomputer lauffähigen EDV-Programm zusammengefasst.



FAU-Autoren / FAU-Herausgeber

Scheffler, Wolfram Prof. Dr.
Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Steuerlehre


Zitierweisen

APA:
Scheffler, W. (1990). Betriebliche Altersversorgung, Ein EDV-System zur Unterstützung unternehmerischer Entscheidungen. Wiesbaden: Dr. Th. Gabler.

MLA:
Scheffler, Wolfram. Betriebliche Altersversorgung, Ein EDV-System zur Unterstützung unternehmerischer Entscheidungen. Wiesbaden: Dr. Th. Gabler, 1990.

BibTeX: 

Zuletzt aktualisiert 2018-09-08 um 19:23