Recht und autarkes Denken. Rahmenbedingungen für eine autonome Rechtsfindung im Islam

Beitrag in einem Sammelwerk
(Aufsatz)


Details zur Publikation

Autorinnen und Autoren: Poya A
Herausgeber: Badawia Tarek, Schmid Hansjörg
Titel Sammelwerk: Zwischen Gewissen und Norm. Autonomie als Leitkategorie religiöser Bildung im Islam und Christentum
Verlag: Lit
Verlagsort: Berlin
Jahr der Veröffentlichung: 2016
Titel der Reihe: Islam und Bildung
Band: 3
Seitenbereich: 97-110
ISBN: 978-3-643-12890-4
Sprache: Deutsch


FAU-Autorinnen und Autoren / FAU-Herausgeberinnen und Herausgeber

Poya, Abbas Dr.
Department Islamisch-Religiöse Studien


Zitierweisen

APA:
Poya, A. (2016). Recht und autarkes Denken. Rahmenbedingungen für eine autonome Rechtsfindung im Islam. In Badawia Tarek, Schmid Hansjörg (Eds.), Zwischen Gewissen und Norm. Autonomie als Leitkategorie religiöser Bildung im Islam und Christentum (pp. 97-110). Berlin: Lit.

MLA:
Poya, Abbas. "Recht und autarkes Denken. Rahmenbedingungen für eine autonome Rechtsfindung im Islam." Zwischen Gewissen und Norm. Autonomie als Leitkategorie religiöser Bildung im Islam und Christentum Ed. Badawia Tarek, Schmid Hansjörg, Berlin: Lit, 2016. 97-110.

BibTeX: 

Zuletzt aktualisiert 2018-10-08 um 18:25