Konsequenzen für die Qualifikation von Lehrkräften

Beitrag in einem Sammelwerk
(Buchkapitel)


Details zur Publikation

Autorinnen und Autoren: Kimmelmann N
Herausgeber: ISB
Titel Sammelwerk: Berufssprache Deutsch - Handreichung zur Förderung der beruflichen Sprachkompetenz von Jugendlichen in der Ausbildung
Verlagsort: München
Jahr der Veröffentlichung: 2012
Seitenbereich: 25-36
Sprache: Deutsch


Abstract


Für den erfolgreichen übergang in eine Berufsausbildung und deren Bestehen ist das Beherrschen der deutschen Sprache von entscheidender Bedeutung. Dies gilt nicht nur für allgemeine Sprachkompetenzen, sondern auch für die Fähigkeit, die deutsche Sprache im beruflichen Kontext situationsgerecht und korrekt anzuwenden. Wenn die Bildungspolitik den Anspruch erfüllen will, keine Schülerin und keinen Schüler „verloren gehen“ zu lassen, ergibt sich hieraus für die Berufsschule (und die Berufsfachschule) ein besonderer Bildungsauftrag, der Jugendliche ohne Ausbildungsplatz genauso einschließt wie Auszubildende, Schülerinnen und Schüler mit Zuwanderungsgeschichte sowie generell Jugendliche mit Sprachdefiziten. Um diesem Anspruch gerecht werden zu können, müssen innovative Konzepte entwickelt, neue Wege gegangen und neue Lösungen gefunden werden. Das Projekt „Berufssprache Deutsch“ des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus beschreitet einen solchen neuen Weg. Der Ansatz folgt dem Konzept der integrierten Sprachförderung und hat einen sprachsensiblen Unterricht und eine berufsbezogenen Sprachförderung zum Ziel, die Sprachkompetenzen als grundlegenden Bestandteil fachlichen Lernens ansieht. Die Neuartigkeit dieses Ansatzes besteht darin, die deutsche Sprachkompetenz der Schülerinnen und Schüler mit Hilfe beruflicher Handlungssituationen zu verbessern. Durch die Verbindung der Sprachvermittlung mit beruflichen Inhalten können die Schülerinnen und Schüler aufgrund des stärkeren Praxisbezuges motiviert werden, ihre Deutschkenntnisse zu verbessern. Die vorliegende vom Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB) und mit Unterstützung der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg erarbeitete Handreichung enthält nicht nur zahlreiche didaktische Hilfsmittel sowie beispielhafte Unterrichtsmaterialien für ausgewählte Ausbildungsberufe, sondern liefert auch ein geeignetes Einschätzverfahren zur Diagnostizierung eines etwaigen Sprachförderbedarfs.


FAU-Autorinnen und Autoren / FAU-Herausgeberinnen und Herausgeber

Kimmelmann, Nicole Prof. Dr.
Professur für Wirtschaftspädagogik


Zitierweisen

APA:
Kimmelmann, N. (2012). Konsequenzen für die Qualifikation von Lehrkräften. In ISB (Eds.), Berufssprache Deutsch - Handreichung zur Förderung der beruflichen Sprachkompetenz von Jugendlichen in der Ausbildung. (pp. 25-36). München.

MLA:
Kimmelmann, Nicole. "Konsequenzen für die Qualifikation von Lehrkräften." Berufssprache Deutsch - Handreichung zur Förderung der beruflichen Sprachkompetenz von Jugendlichen in der Ausbildung. Ed. ISB, München, 2012. 25-36.

BibTeX: 

Zuletzt aktualisiert 2019-09-03 um 21:38