Als Schrift verbucht. Von Möglichkeit und Unmöglichkeit des deutschen heldischen Buchepos am Beispiel des 'Jüngeren Sigenot'

Article in Edited Volumes
(Book chapter)


Publication Details

Author(s): Kragl F
Editor(s): Lutz Eckart Conrad
Title edited volumes: Finden - Gestalten - Vermitteln : Schreibprozesse und ihre Brechungen in der mittelalterlichen Überlieferung ; Freiburger Colloquium 2010
Publisher: Schmidt
Publishing place: Berlin
Publication year: 2012
Pages range: 513–540
Language: German


FAU Authors / FAU Editors

Kragl, Florian Prof. Dr.
Professur für Germanische und Deutsche Philologie


How to cite

APA:
Kragl, F. (2012). Als Schrift verbucht. Von Möglichkeit und Unmöglichkeit des deutschen heldischen Buchepos am Beispiel des 'Jüngeren Sigenot'. In Lutz Eckart Conrad (Eds.), Finden - Gestalten - Vermitteln : Schreibprozesse und ihre Brechungen in der mittelalterlichen Überlieferung ; Freiburger Colloquium 2010 (pp. 513–540). Berlin: Schmidt.

MLA:
Kragl, Florian. "Als Schrift verbucht. Von Möglichkeit und Unmöglichkeit des deutschen heldischen Buchepos am Beispiel des 'Jüngeren Sigenot'." Finden - Gestalten - Vermitteln : Schreibprozesse und ihre Brechungen in der mittelalterlichen Überlieferung ; Freiburger Colloquium 2010 Ed. Lutz Eckart Conrad, Berlin: Schmidt, 2012. 513–540.

BibTeX: 

Last updated on 2018-19-04 at 02:31