Strategien der Steuerbilanzpolitik: Vorteile einer Gewinnvorverlagerung

Beitrag in einer Fachzeitschrift


Details zur Publikation

Autorinnen und Autoren: Scheffler W
Zeitschrift: Betriebs-Berater
Verlag: Verlag Recht und Wirtschaft GmbH
Jahr der Veröffentlichung: 2003
Seitenbereich: 1719-1724
ISSN: 0340-7918


Abstract


In dem Beitrag wird erläutert, in welchen Fällen die Steuerbelastung niedriger ausfällt, wenn Gewinne frühzeitig ausgewiesen werden. Zielsetzung ist es, Fälle anzusprechen, in denen es sich auch bei alleiniger Betrachtung der steuerlichen Effekte lohnt, die Instrumente der Steuerbilanzpolitik so einzusetzen, dass Aufwendungen später verrechnet bzw. Erträge früher ausgewiesen werden. Die Analyse verdeutlicht, dass sich die Anzahl der Situationen erhöht hat, in denen sich eine gewinnvorverlagernde Steuerbilanzpolitik empfiehlt. Die Einsatz-bereiche für eine gewinnvorverlagernde Steuerbilanzpolitik werden in fünf Gruppen eingeteilt: Investitionszulagen sichern, Abzug von Betriebsausgaben sichern, Steuerermäßigungen sichern, Verlustverrechnung sichern sowie Verlustverrechnung frühzeitig sichern.



FAU-Autorinnen und Autoren / FAU-Herausgeberinnen und Herausgeber

Scheffler, Wolfram Prof. Dr.
Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Steuerlehre


Zitierweisen

APA:
Scheffler, W. (2003). Strategien der Steuerbilanzpolitik: Vorteile einer Gewinnvorverlagerung. Betriebs-Berater, 1719-1724.

MLA:
Scheffler, Wolfram. "Strategien der Steuerbilanzpolitik: Vorteile einer Gewinnvorverlagerung." Betriebs-Berater (2003): 1719-1724.

BibTeX: 

Zuletzt aktualisiert 2018-08-08 um 02:38