Wortbildung in der deutschen Urkundensprache des 13. Jahrhunderts. Möglichkeiten, Probleme und Grenzen ihrer Erforschung

Beitrag in einer Fachzeitschrift
(Report)


Details zur Publikation

Autorinnen und Autoren: Ganslmayer C, Müller PO, Ring U
Zeitschrift: Zeitschrift für deutsche Philologie
Verlag: Erich Schmidt Verlag
Jahr der Veröffentlichung: 2003
Band: 122
Heftnummer: 3
Seitenbereich: 321-358
ISSN: 0044-2496
Sprache: Deutsch


FAU-Autorinnen und Autoren / FAU-Herausgeberinnen und Herausgeber

Ganslmayer, Christine Dr.
Lehrstuhl für Germanistische Sprachwissenschaft
Müller, Peter O. apl. Prof. Dr.
Lehrstuhl für Germanistische Sprachwissenschaft
Ring, Uli Dr.
Lehrstuhl für Germanistische Sprachwissenschaft


Forschungsbereiche

Wortbildung
Lehrstuhl für Germanistische Sprachwissenschaft
LexikoGrammatik: Deskription - Variation - Wandel - Kognition
Forschungsschwerpunkt einer Fakultät: Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie
Mittelalter und Frühe Neuzeit: Wissen - Überlieferung - Praktiken - Imagination
Forschungsschwerpunkt einer Fakultät: Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie


Zitierweisen

APA:
Ganslmayer, C., Müller, P.O., & Ring, U. (2003). Wortbildung in der deutschen Urkundensprache des 13. Jahrhunderts. Möglichkeiten, Probleme und Grenzen ihrer Erforschung. Zeitschrift für deutsche Philologie, 122(3), 321-358.

MLA:
Ganslmayer, Christine, Peter O. Müller, and Uli Ring. "Wortbildung in der deutschen Urkundensprache des 13. Jahrhunderts. Möglichkeiten, Probleme und Grenzen ihrer Erforschung." Zeitschrift für deutsche Philologie 122.3 (2003): 321-358.

BibTeX: 

Zuletzt aktualisiert 2018-08-08 um 02:38