Formspiele. Zu einem Grundproblem der historischen Poetik. Mit Beispielen von Heinrich von Breslau, Otto von Botenlauben, Reinmar, Walther von Mezze und aus dem ›Rosenkavalier‹

Article in Edited Volumes
(Original article)


Publication Details

Author(s): Kragl F
Editor(s): S. Glauch; F. Kragl; U. Störmer-Caysa
Title edited volumes: Der philologische Zweifel. Ein Buch für Dietmar Peschel
Publisher: Fassbaender
Publishing place: Wien
Publication year: 2016
Title of series: Philologica Germanica
Volume: 38
Pages range: 143-174


FAU Authors / FAU Editors

Kragl, Florian Prof. Dr.
Professur für Germanische und Deutsche Philologie


Research Fields

Medieval Lyric Poetry
Professur für Germanische und Deutsche Philologie
Alterity Discourse
Professur für Germanische und Deutsche Philologie
Poetics and Aesthetics
Professur für Germanische und Deutsche Philologie
Middle Ages and Early Modernity: Knowledge - Tradition - Practices - Imagination
Research focus area of a faculty: Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie


How to cite

APA:
Kragl, F. (2016). Formspiele. Zu einem Grundproblem der historischen Poetik. Mit Beispielen von Heinrich von Breslau, Otto von Botenlauben, Reinmar, Walther von Mezze und aus dem ›Rosenkavalier‹. In S. Glauch; F. Kragl; U. Störmer-Caysa (Eds.), Der philologische Zweifel. Ein Buch für Dietmar Peschel. (pp. 143-174). Wien: Fassbaender.

MLA:
Kragl, Florian. "Formspiele. Zu einem Grundproblem der historischen Poetik. Mit Beispielen von Heinrich von Breslau, Otto von Botenlauben, Reinmar, Walther von Mezze und aus dem ›Rosenkavalier‹." Der philologische Zweifel. Ein Buch für Dietmar Peschel. Ed. S. Glauch; F. Kragl; U. Störmer-Caysa, Wien: Fassbaender, 2016. 143-174.

BibTeX: 

Last updated on 2019-25-03 at 07:09

Share link