Unterrichtsstörungen als didaktisches Problem - ein Vorschlag zu einer hochschuldidaktischen Konzeption

Beitrag in einem Sammelwerk
(Beitrag in einer Festschrift / Gedenkschrift)


Details zur Publikation

Autorinnen und Autoren: Hahn A
Herausgeber: Euler, D, Jongebloed, H. C. & Sloane, P. F. E.
Titel Sammelwerk: Sozialökonomische Theorie - sozialökonomisches Handeln. Konturen und Perspektiven der Wirtschafts- und Sozialpädagogik
Verlag: bajOsch-Hein
Verlagsort: Kiel
Jahr der Veröffentlichung: 2000
Seitenbereich: 153-171


FAU-Autorinnen und Autoren / FAU-Herausgeberinnen und Herausgeber

Hahn, Angela Dr.
Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Personalentwicklung


Zitierweisen

APA:
Hahn, A. (2000). Unterrichtsstörungen als didaktisches Problem - ein Vorschlag zu einer hochschuldidaktischen Konzeption. In Euler, D, Jongebloed, H. C. & Sloane, P. F. E. (Eds.), Sozialökonomische Theorie - sozialökonomisches Handeln. Konturen und Perspektiven der Wirtschafts- und Sozialpädagogik. (pp. 153-171). Kiel: bajOsch-Hein.

MLA:
Hahn, Angela. "Unterrichtsstörungen als didaktisches Problem - ein Vorschlag zu einer hochschuldidaktischen Konzeption." Sozialökonomische Theorie - sozialökonomisches Handeln. Konturen und Perspektiven der Wirtschafts- und Sozialpädagogik. Ed. Euler, D, Jongebloed, H. C. & Sloane, P. F. E., Kiel: bajOsch-Hein, 2000. 153-171.

BibTeX: 

Zuletzt aktualisiert 2019-12-08 um 07:12