Steuerplanung bei Verlusten einer ausländischen Betriebsstätte

Beitrag in einer Fachzeitschrift


Details zur Publikation

Autor(en): Scheffler W, Zuber B
Zeitschrift: Deutsches Steuerrecht
Verlag: C.H.BECK
Jahr der Veröffentlichung: 1992
Seitenbereich: 193-200
ISSN: 0949-7676


Abstract


Bei der Verrechnung von Verlusten einer ausländischen Betriebsstätte im Rahmen der inländischen Besteuerung bestehen mit dem (negativen) Progressionsvorbehalt nach § 32b EStG und der Nachversteuerungsmethode nach § 2a Abs. 3, 4 EStG zwei Möglichkeiten. Nach einer verbalen Beschreibung der Rechtsgrundlagen werden mit Hilfe von EDV-gestützten Variations-rechnungen und abgestimmt auf verschiedene Datenkonstellationen Gestaltungsempfehlungen für die Unternehmenspraxis vorgestellt.



FAU-Autoren / FAU-Herausgeber

Scheffler, Wolfram Prof. Dr.
Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Steuerlehre


Zitierweisen

APA:
Scheffler, W., & Zuber, B. (1992). Steuerplanung bei Verlusten einer ausländischen Betriebsstätte. Deutsches Steuerrecht, 193-200.

MLA:
Scheffler, Wolfram, and Barbara Zuber. "Steuerplanung bei Verlusten einer ausländischen Betriebsstätte." Deutsches Steuerrecht (1992): 193-200.

BibTeX: 

Zuletzt aktualisiert 2018-07-08 um 22:11