Abschaffung der Abgeltungsteuer: Folgewirkungen auf die Unternehmensbesteuerung

Beitrag in einer Fachzeitschrift


Details zur Publikation

Autor(en): Scheffler W, Christ R
Zeitschrift: Die Unternehmensbesteuerung
Verlag: IDW-Verlag GmbH
Jahr der Veröffentlichung: 2016
Heftnummer: 3
Seitenbereich: 157-163
ISSN: 1865-7222
Sprache: Deutsch


Abstract


Durch die Einführung der Abgeltungsteuer sollte den Steuerpflichtigen ein Anreiz gegeben werden, ihre Einkünfte aus Kapitalvermögen in ihrer deutschen Steuererklärung anzugeben. Durch den in den letzten Jahren verbesserten Informationsaustausch von Finanzdaten zwischen den Staaten hat diese Begründung an Überzeugungskraft verloren. In diesem Beitrag wird aufgezeigt, welche Auswirkungen eine mögliche Rückkehr zur Besteuerung von Zinsen nach dem Normaltarif auf die Besteuerung von Einkünften aus Kapitalvermögen haben würde. Die veränderte Besteuerung von Zinsen und Dividenden wird sich auch auf die Finanzierung von Unternehmen sowie die Vorteilhaftigkeit von Investitionen und die verschiedenen Formen der Altersvorsorge auswirken. Zusätzlich werden sich für die Bewertung von Unternehmen für erbschaft- und schenkungsteuerliche Zwecke Veränderungen ergeben.



FAU-Autoren / FAU-Herausgeber

Christ, Ramona
Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Steuerlehre
Scheffler, Wolfram Prof. Dr.
Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Steuerlehre


Zitierweisen

APA:
Scheffler, W., & Christ, R. (2016). Abschaffung der Abgeltungsteuer: Folgewirkungen auf die Unternehmensbesteuerung. Die Unternehmensbesteuerung, 3, 157-163.

MLA:
Scheffler, Wolfram, and Ramona Christ. "Abschaffung der Abgeltungsteuer: Folgewirkungen auf die Unternehmensbesteuerung." Die Unternehmensbesteuerung 3 (2016): 157-163.

BibTeX: 

Zuletzt aktualisiert 2018-07-08 um 17:39