Einfluss der Veräußerungsgewinnbesteuerung auf die Rechtsformwahl - unter Berücksichtigung der (geplanten) Änderungen durch das StVergAbG

Beitrag in einer Fachzeitschrift


Details zur Publikation

Autor(en): Scheffler W
Zeitschrift: Unternehmensteuern und Bilanzen
Verlag: NWB Verlag
Jahr der Veröffentlichung: 2003
Seitenbereich: 59-67
ISSN: 1615-8024


Abstract


In dem Beitrag wird untersucht, ob der bei „großen“ Unternehmen im Thesaurierungsfall für Kapitalgesellschaften bestehende steuerliche Vorteil verstärkt oder abgeschwächt wird, wenn auch die bei Veräußerung des Unternehmens auftretenden steuerlichen Effekte betrachtet werden. Bei einer Zusammenfassung von laufender Besteuerung und Veräußerungsgewinn-besteuerung sind vier Einflussfaktoren von besonderer Bedeutung: Höhe der Erträge und Dauer der Beteiligung an dem Unternehmen, Art und Weise der Besteuerung von Veräußerungsgewinnen im privaten Bereich, Anwendbarkeit des ermäßigten Steuersatzes als halber durchschnittlicher Steuersatz nach § 34 Abs. 3 EStG sowie die für das Jahr 2005 geplante Senkung des Spitzensteuer-satzes auf 42%. Wie diese Faktoren auf die Rechtsformwahl wirken, wird in Form von mehreren Tendenzaussagen vorgestellt.



FAU-Autoren / FAU-Herausgeber

Scheffler, Wolfram Prof. Dr.
Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Steuerlehre


Zitierweisen

APA:
Scheffler, W. (2003). Einfluss der Veräußerungsgewinnbesteuerung auf die Rechtsformwahl - unter Berücksichtigung der (geplanten) Änderungen durch das StVergAbG. Unternehmensteuern und Bilanzen, 59-67.

MLA:
Scheffler, Wolfram. "Einfluss der Veräußerungsgewinnbesteuerung auf die Rechtsformwahl - unter Berücksichtigung der (geplanten) Änderungen durch das StVergAbG." Unternehmensteuern und Bilanzen (2003): 59-67.

BibTeX: 

Zuletzt aktualisiert 2018-09-08 um 17:38