Money Makes the World Go Round‘ - die Kultur der Korruption in den USA: Ursachen und Bekämpfungsversuche

Beitrag in einem Sammelwerk
(Buchkapitel)


Details zur Publikation

Autorinnen und Autoren: Fifka M
Herausgeber: Fifka M.S., Falke A.
Titel Sammelwerk: Korruption als internationales Phänomen - Ursachen, Auswirkungen und Bekämpfung eines weltweiten Problems
Verlag: E. Schmidt
Verlagsort: Berlin
Jahr der Veröffentlichung: 2012
Seitenbereich: 135-150


FAU-Autorinnen und Autoren / FAU-Herausgeberinnen und Herausgeber

Fifka, Matthias Prof. Dr.
Professur für Betriebswirtschaftslehre


Forschungsbereiche

Arbeit, Organisation und Lernen
Forschungsschwerpunkt einer Fakultät: Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie


Zitierweisen

APA:
Fifka, M. (2012). Money Makes the World Go Round‘ - die Kultur der Korruption in den USA: Ursachen und Bekämpfungsversuche. In Fifka M.S., Falke A. (Eds.), Korruption als internationales Phänomen - Ursachen, Auswirkungen und Bekämpfung eines weltweiten Problems. (pp. 135-150). Berlin: E. Schmidt.

MLA:
Fifka, Matthias. "Money Makes the World Go Round‘ - die Kultur der Korruption in den USA: Ursachen und Bekämpfungsversuche." Korruption als internationales Phänomen - Ursachen, Auswirkungen und Bekämpfung eines weltweiten Problems. Ed. Fifka M.S., Falke A., Berlin: E. Schmidt, 2012. 135-150.

BibTeX: 

Zuletzt aktualisiert 2019-31-07 um 07:23

Link teilen