Ein Vergleich ausgewählter europäischer Strombörsen

Beitrag in einer Fachzeitschrift


Details zur Publikation

Autor(en): Grimm V, Ockenfels A, Zöttl G
Zeitschrift: Zeitschrift für Energiewirtschaft
Verlag: Springer Verlag
Jahr der Veröffentlichung: 2008
Band: 32
Heftnummer: 3
Seitenbereich: 162–170
ISSN: 0343-5377
eISSN: 1866-2765
Sprache: Deutsch


Abstract


In diesem Beitrag stellen wir die Regelwerke ausgewählter europäischer Stromauktionen vor und vergleichen ihre institutionelle Ausgestaltung. In den meisten Ländern (bis auf Groß britannien) kommt ein Einheitspreismechanismus zur Anwendung, die Auktionen unterscheiden sich jedoch in ihren Möglichkeiten, komplementäre Kostenbestandteile abzubilden. Groß e Unterschiede gibt es auch bei dem Grad der internationalen Koordination und grenzüberschreitenden Kopplung der betrachteten Strommärkte. Ein Vergleich der Ausgestaltung und der Ergebnisse der verschiedenen Märkte erlaubt es, attraktive Regelbestandteile zu identifizieren und Schlussfolgerungen für ein effektives Strommarktdesign zu ziehen.


FAU-Autoren / FAU-Herausgeber

Grimm, Veronika Prof. Dr.
Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Wirtschaftstheorie
Zöttl, Gregor Prof. Dr.
Professur für Volkswirtschaftslehre


Zitierweisen

APA:
Grimm, V., Ockenfels, A., & Zöttl, G. (2008). Ein Vergleich ausgewählter europäischer Strombörsen. Zeitschrift für Energiewirtschaft, 32(3), 162–170. https://dx.doi.org/10.1007/s12398-008-0021-6

MLA:
Grimm, Veronika, Axel Ockenfels, and Gregor Zöttl. "Ein Vergleich ausgewählter europäischer Strombörsen." Zeitschrift für Energiewirtschaft 32.3 (2008): 162–170.

BibTeX: 

Zuletzt aktualisiert 2019-05-02 um 13:15