Transdifferenz als docta ignorantia – Alte und neue Sprachversuche an den Grenzen bipolaren Ordnens und Erkennens

Beitrag in einem Sammelwerk
(Buchkapitel)


Details zur Publikation

Autor(en): van Oorschot J
Herausgeber: L. Allolio-Näcke, B. Kalscheuer
Titel Sammelwerk: Kulturelle Differenzen begreifen. Das Konzept der Transdifferenz aus interdisziplinärer Sicht
Verlagsort: Frankfurt a.M., New York
Jahr der Veröffentlichung: 2008
Seitenbereich: 101-116


FAU-Autoren / FAU-Herausgeber

van Oorschot, Jürgen Prof. Dr.
Lehrstuhl für Altes Testament (Theologie)


Zitierweisen

APA:
van Oorschot, J. (2008). Transdifferenz als docta ignorantia – Alte und neue Sprachversuche an den Grenzen bipolaren Ordnens und Erkennens. In L. Allolio-Näcke, B. Kalscheuer (Eds.), Kulturelle Differenzen begreifen. Das Konzept der Transdifferenz aus interdisziplinärer Sicht (pp. 101-116). Frankfurt a.M., New York.

MLA:
van Oorschot, Jürgen. "Transdifferenz als docta ignorantia – Alte und neue Sprachversuche an den Grenzen bipolaren Ordnens und Erkennens." Kulturelle Differenzen begreifen. Das Konzept der Transdifferenz aus interdisziplinärer Sicht Ed. L. Allolio-Näcke, B. Kalscheuer, Frankfurt a.M., New York, 2008. 101-116.

BibTeX: 

Zuletzt aktualisiert 2018-07-08 um 05:08

Link teilen