Anwendungsbereich der rheinland-pfälzischen Modellüberlegungen zur Selbstveranlagung bei der Einkommensteuer: Empirische Untersuchungen und Empfehlungen

Beitrag in einer Fachzeitschrift


Details zur Publikation

Autor(en): Nehls D, Scheffler W
Zeitschrift: Deutsches Steuerrecht
Verlag: C.H.BECK
Jahr der Veröffentlichung: 2015
Seitenbereich: 910-915
ISSN: 0949-7676


Abstract


Das Ministerium der Finanzen Rheinland-Pfalz hat einen Vorschlag zur schrittweisen Einführung einer Selbstveranlagung bei der Einkommensteuer vorgestellt. In diesem Beitrag wird anhand einer umfangreichen Stichprobe von tatsächlichen Veranlagungen im Freistaat Bayern untersucht, für wie viele Fälle potenziell eine Selbstveranlagung möglich ist. Zusätzlich wird aufgezeigt, durch welche Anpassungen des Vorschlags sich der Anwendungsbereich einer Selbstveranlagung erweitern lassen könnte. Aus den Merkmalen der Steuer-pflichtigen, für die potenziell eine Selbstveranlagung möglich ist, lassen sich Empfehlungen an den Gesetzgeber sowie die steuerberatenden Berufe ableiten, wie sie auf die Überlegungen zur schrittweise Einführung einer Selbst-veranlagung reagieren könnten.



FAU-Autoren / FAU-Herausgeber

Nehls, Daniela Dr.
Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Steuerlehre
Scheffler, Wolfram Prof. Dr.
Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Steuerlehre


Zitierweisen

APA:
Nehls, D., & Scheffler, W. (2015). Anwendungsbereich der rheinland-pfälzischen Modellüberlegungen zur Selbstveranlagung bei der Einkommensteuer: Empirische Untersuchungen und Empfehlungen. Deutsches Steuerrecht, 910-915.

MLA:
Nehls, Daniela, and Wolfram Scheffler. "Anwendungsbereich der rheinland-pfälzischen Modellüberlegungen zur Selbstveranlagung bei der Einkommensteuer: Empirische Untersuchungen und Empfehlungen." Deutsches Steuerrecht (2015): 910-915.

BibTeX: 

Zuletzt aktualisiert 2018-10-08 um 02:39