Berücksichtigung von Wechselwirkungen zwischen Abweichungen in der statistischen Toleranzanalyse

Beitrag in einer Fachzeitschrift
(Review-Artikel)


Details zur Publikation

Autor(en): Walter M, Sprügel T, Ziegler P, Wartzack S
Zeitschrift: Konstruktion
Verlag: Springer Verlag
Jahr der Veröffentlichung: 2015
Heftnummer: 10
Seitenbereich: 88-92
ISSN: 0720-5953
Sprache: Deutsch


Abstract


Die Toleranzanalyse ermöglicht dem Konstrukteur die quantitative Beurteilung der Auswirkungen von Abweichungen auf Funktion und Ästhetik eines Produktes; unter anderem anhand der sogenannten Beitragsleister. Jedoch erlauben bisherige Methoden der Beitragsleister-Analyse lediglich die Berücksichtigung direkter Auswirkungen der Abweichungen; mögliche Wechselwirkungen zwischen Abweichungen und deren Auswirkungen bleiben somit unberücksichtigt. Dieser Beitrag widmet sich dem Einsatz der

globalen Sensitivitätsanalyse zur Berechnung der Beitragsleister. Diese ermöglicht die Bestimmung der direkten Effekte der Abweichungen als auch deren indirekte Effekte aufgrund von Wechselwirkungen zwischen Abweichungen.



FAU-Autoren / FAU-Herausgeber

Sprügel, Tobias
Lehrstuhl für Konstruktionstechnik
Walter, Michael
Lehrstuhl für Konstruktionstechnik
Wartzack, Sandro Prof. Dr.-Ing.
Lehrstuhl für Konstruktionstechnik
Ziegler, Philipp
Lehrstuhl für Konstruktionstechnik


Zitierweisen

APA:
Walter, M., Sprügel, T., Ziegler, P., & Wartzack, S. (2015). Berücksichtigung von Wechselwirkungen zwischen Abweichungen in der statistischen Toleranzanalyse. Konstruktion, 10, 88-92.

MLA:
Walter, Michael, et al. "Berücksichtigung von Wechselwirkungen zwischen Abweichungen in der statistischen Toleranzanalyse." Konstruktion 10 (2015): 88-92.

BibTeX: 

Zuletzt aktualisiert 2018-01-09 um 07:09