Wie Steine sprechen - Römische Ziegel als Quellen der historischen Bauforschung am Beispiel der spätrömischen Bauten des Kastells Deutz und von St. Gereon in Köln

Beitrag in einem Sammelwerk
(Sonstiger)


Details zur Publikation

Autor(en): Verstegen U
Herausgeber: Dolata, Jens
Titel Sammelwerk: Kolloquiumsband der 15. internationalen Tagung Ziegeleigeschichte/Ziegeleimuseen“ in Mainz (CD-ROM)
Verlagsort: Mainz
Jahr der Veröffentlichung: 2009
Sprache: Deutsch


FAU-Autoren / FAU-Herausgeber

Verstegen, Ute Prof. Dr.
Lehrstuhl für Christliche Archäologie


Zitierweisen

APA:
Verstegen, U. (2009). Wie Steine sprechen - Römische Ziegel als Quellen der historischen Bauforschung am Beispiel der spätrömischen Bauten des Kastells Deutz und von St. Gereon in Köln. In Dolata, Jens (Eds.), Kolloquiumsband der 15. internationalen Tagung Ziegeleigeschichte/Ziegeleimuseen“ in Mainz (CD-ROM) Mainz.

MLA:
Verstegen, Ute. "Wie Steine sprechen - Römische Ziegel als Quellen der historischen Bauforschung am Beispiel der spätrömischen Bauten des Kastells Deutz und von St. Gereon in Köln." Kolloquiumsband der 15. internationalen Tagung Ziegeleigeschichte/Ziegeleimuseen“ in Mainz (CD-ROM) Ed. Dolata, Jens, Mainz, 2009.

BibTeX: 

Zuletzt aktualisiert 2018-07-08 um 00:29