Eine "ökologische Katastrophe" in historischer Perspektive. Die Verlandung des Aralsees und die russländische und sowjetische Bewässerungs- und Baumwollanbaupolitik in Usbekistan und Turkmenistan seit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts

Beitrag in einem Sammelwerk
(Buchkapitel)


Details zur Publikation

Autor(en): Obertreis J
Herausgeber: Theoralf Klein, Reiner Prass, Susanne Rau, Lars Schladitz
Titel Sammelwerk: Umweltgeschichte in globaler Perspektive
Jahr der Veröffentlichung: 2010
Seitenbereich: 1-26


FAU-Autoren / FAU-Herausgeber

Obertreis, Julia Prof. Dr.
Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte mit dem Schwerpunkt der Geschichte Osteuropas


Zitierweisen

APA:
Obertreis, J. (2010). Eine "ökologische Katastrophe" in historischer Perspektive. Die Verlandung des Aralsees und die russländische und sowjetische Bewässerungs- und Baumwollanbaupolitik in Usbekistan und Turkmenistan seit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. In Theoralf Klein, Reiner Prass, Susanne Rau, Lars Schladitz (Eds.), Umweltgeschichte in globaler Perspektive (pp. 1-26).

MLA:
Obertreis, Julia. "Eine "ökologische Katastrophe" in historischer Perspektive. Die Verlandung des Aralsees und die russländische und sowjetische Bewässerungs- und Baumwollanbaupolitik in Usbekistan und Turkmenistan seit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts." Umweltgeschichte in globaler Perspektive Ed. Theoralf Klein, Reiner Prass, Susanne Rau, Lars Schladitz, 2010. 1-26.

BibTeX: 

Zuletzt aktualisiert 2018-09-08 um 02:09