Exzessive Mediennutzung. Erziehungsproblem und/oder Suchtgefahr?

Weiterer Publikationstyp


Details zur Publikation

Autor(en): Kammerl R
Jahr der Veröffentlichung: 2012
Heftnummer: 3
Seitenbereich: 4-8
Sprache: Deutsch


Abstract


Pädagogische Fachkräfte sind immer wieder mit besorgten


Eltern konfrontiert, die von Jugendlichen berichten,


die so stark im Sog digitaler Welten stehen,


dass alle anderen Lebensbereiche vernachlässigt werden.


Schule, Familie, frühere Hobbies aber auch der


Freundeskreis scheinen nur noch eine untergeordnete


Rolle zu spielen. Seit regelmäßig in den Medien über


Onlinesucht, Internetsucht und Computerspielesucht


berichtet wird, wachsen Aufmerksamkeit und Sorge


um die Heranwachsenden, wenn diese sich zeitintensiv


mit Internetanwendungen beschäftigen.


FAU-Autoren / FAU-Herausgeber

Kammerl, Rudolf Prof. Dr.
Lehrstuhl für Pädagogik mit dem Schwerpunkt Medienpädagogik


Zitierweisen

APA:
Kammerl, R. (2012). Exzessive Mediennutzung. Erziehungsproblem und/oder Suchtgefahr?

MLA:
Kammerl, Rudolf. Exzessive Mediennutzung. Erziehungsproblem und/oder Suchtgefahr? 2012.

BibTeX: 

Zuletzt aktualisiert 2018-19-04 um 04:00