Konvivialismus. Eine Debatte

Herausgegebener Band
(Buch)


Details zur Publikation

Herausgeber: Adloff F, Heins V
Verlag: Transcript
Verlagsort: Bielefeld
Jahr der Veröffentlichung: 2015
ISBN: ISBN 978-3-8376-3184-5
Sprache: Deutsch


Abstract


Das »Konvivialistische Manifest« (2014 auf Deutsch erschienen) hat die globale Debatte um die Frage neu formatiert, wie wir das Zusammenleben angesichts von Klimakatastrophe und Finanzkrisen gestalten wollen und müssen. Die Beiträge dieses Bandes eröffnen nun die Diskussion um die Möglichkeiten und Grenzen des Manifests im deutschsprachigen Raum: Wo liegen seine Stärken, wo die Schwächen? Was hieße es, eine konviviale Gesellschaft anzustreben – in Politik, Kultur, Zivilgesellschaft und Wirtschaft?

Welche neuen Formen des Zusammenlebens sind wünschenswert und welche Chancen bestehen, sie durchzusetzen?

Ein Buch nicht nur für Sozial- und Kulturwissenschaftler_innen, sondern auch für zivilgesellschaftliche Akteure und die interessierte Öffentlichkeit.

Mit Beiträgen u.a. von Micha Brumlik, Christian Felber, Naika Foroutan, Silke Helfrich, Claus Leggewie, Stephan Lessenich, Steffen Mau, Franz Walter und Gesa Ziemer.



FAU-Autorinnen und Autoren / FAU-Herausgeberinnen und Herausgeber

Adloff, Frank Prof. Dr.
Lehrstuhl für Soziologie mit dem Schwerpunkt Soziologische Theorie


Zitierweisen

APA:
Adloff, F., & Heins, V. (Eds.) (2015). Konvivialismus. Eine Debatte. Bielefeld: Transcript.

MLA:
Adloff, Frank, and Volker Heins, eds. Konvivialismus. Eine Debatte. Bielefeld: Transcript, 2015.

BibTeX: 

Zuletzt aktualisiert 2018-06-08 um 21:29