Skin Model Shapes: ein neuer Ansatz zur Toleranzsimulation auf Basis von Punktwolken und Oberflächennetzen

Beitrag in einer Fachzeitschrift
(Originalarbeit)


Details zur Publikation

Autor(en): Schleich B, Wartzack S
Zeitschrift: Konstruktion
Jahr der Veröffentlichung: 2017
Band: 69
Heftnummer: 4
Seitenbereich: 86-90
ISSN: 0720-5953
Sprache: Deutsch


Abstract


Die Toleranzsimulation ist ein essentielles Werkzeug zur frühzeitigen Analyse der Auswirkungen von Bauteil- abweichungen auf funktions- und qualitätskritische Baugruppenmaße. Dieser Beitrag stellt einen neuen Ansatz zur Toleranzsimulation auf Basis von Punktwolken und Ober-flächennetzen unter Berücksichtigung von Formabweichungen und in Übereinstimmung mit Toleranznormen vor und erläutert das, diesem Ansatz zugrundeliegende, Konzept der Skin Model Shapes.



FAU-Autoren / FAU-Herausgeber

Schleich, Benjamin Dr.-Ing.
Lehrstuhl für Konstruktionstechnik
Wartzack, Sandro Prof. Dr.-Ing.
Lehrstuhl für Konstruktionstechnik


Zitierweisen

APA:
Schleich, B., & Wartzack, S. (2017). Skin Model Shapes: ein neuer Ansatz zur Toleranzsimulation auf Basis von Punktwolken und Oberflächennetzen. Konstruktion, 69(4), 86-90.

MLA:
Schleich, Benjamin, and Sandro Wartzack. "Skin Model Shapes: ein neuer Ansatz zur Toleranzsimulation auf Basis von Punktwolken und Oberflächennetzen." Konstruktion 69.4 (2017): 86-90.

BibTeX: 

Zuletzt aktualisiert 2018-10-08 um 16:08