Enkulturationshilfen in der digitalen Gesellschaft. Diskurse als/oder Orientierung?

Beitrag in einem Sammelwerk
(Buchkapitel)


Details zur Publikation

Autor(en): Kammerl R
Herausgeber: Kammerl R, Unger A, Grell P, Hug T
Titel Sammelwerk: Jahrbuch Medienpädagogik 11: Diskursive und produktive Praktiken in der digitalen Kultur
Verlag: Springer
Verlagsort: Wiesbaden
Jahr der Veröffentlichung: 2014
Titel der Reihe: Jahrbuch Medienpädagogik
Band: 11
Seitenbereich: 15-33
Sprache: Deutsch


Abstract


Dieser Beitrag geht der Frage nach, wie Enkulturationshilfen in der digitalen Gesellschaft organisiert werden. Auf welche Rahmenbedingen treffen Heranwachsende in einer pluralistischen Gesellschaft heute, um normative Vorstellungen zum Umgang mit digitalen Medien entwickeln zu können? Wie können Heranwachsende an Diskursen zur digitalen Kultur so beteiligt werden, dass Diskursfähigkeit gefördert und die Ausbildung eigener Bezugsnormen unterstützt wird?



FAU-Autoren / FAU-Herausgeber

Kammerl, Rudolf Prof. Dr.
Lehrstuhl für Pädagogik mit dem Schwerpunkt Medienpädagogik


Zitierweisen

APA:
Kammerl, R. (2014). Enkulturationshilfen in der digitalen Gesellschaft. Diskurse als/oder Orientierung? In Kammerl R, Unger A, Grell P, Hug T (Eds.), Jahrbuch Medienpädagogik 11: Diskursive und produktive Praktiken in der digitalen Kultur (pp. 15-33). Wiesbaden: Springer.

MLA:
Kammerl, Rudolf. "Enkulturationshilfen in der digitalen Gesellschaft. Diskurse als/oder Orientierung?" Jahrbuch Medienpädagogik 11: Diskursive und produktive Praktiken in der digitalen Kultur Ed. Kammerl R, Unger A, Grell P, Hug T, Wiesbaden: Springer, 2014. 15-33.

BibTeX: 

Zuletzt aktualisiert 2018-19-04 um 03:52