Von der hübschen Magd und dem Herrn im Hause. Zur poetologischen Bestimmung des ‚Volksmärchens’ bei Johann Carl August Musäus

Beitrag in einem Sammelwerk
(Originalarbeit)


Details zur Publikation

Autorinnen und Autoren: Schnabel WW
Herausgeber: Ernst Rohmer / Werner Wilhelm Schnabel / Gunther Witting
Titel Sammelwerk: Texte Bilder Kontexte. Interdisziplinäre Beiträge zu Literatur, Kunst und Ästhetik der Neuzeit
Verlagsort: Heidelberg
Jahr der Veröffentlichung: 2000
Titel der Reihe: Beihefte zum Euphorion
Band: 36
Seitenbereich: 149-179


FAU-Autorinnen und Autoren / FAU-Herausgeberinnen und Herausgeber

Schnabel, Werner Wilhelm apl. Prof. Dr.
Lehrstuhl für Neuere deutsche Literatur mit systematischem Schwerpunkt


Forschungsbereiche

Kultur der Frühen Neuzeit
Lehrstuhl für Neuere deutsche Literatur mit systematischem Schwerpunkt


Zitierweisen

APA:
Schnabel, W.W. (2000). Von der hübschen Magd und dem Herrn im Hause. Zur poetologischen Bestimmung des ‚Volksmärchens’ bei Johann Carl August Musäus. In Ernst Rohmer / Werner Wilhelm Schnabel / Gunther Witting (Eds.), Texte Bilder Kontexte. Interdisziplinäre Beiträge zu Literatur, Kunst und Ästhetik der Neuzeit. (pp. 149-179). Heidelberg.

MLA:
Schnabel, Werner Wilhelm. "Von der hübschen Magd und dem Herrn im Hause. Zur poetologischen Bestimmung des ‚Volksmärchens’ bei Johann Carl August Musäus." Texte Bilder Kontexte. Interdisziplinäre Beiträge zu Literatur, Kunst und Ästhetik der Neuzeit. Ed. Ernst Rohmer / Werner Wilhelm Schnabel / Gunther Witting, Heidelberg, 2000. 149-179.

BibTeX: 

Zuletzt aktualisiert 2019-23-07 um 07:20