Case Based Reasoning im Qualitätsmanagement

Beitrag in einer Fachzeitschrift


Details zur Publikation

Autorinnen und Autoren: Schäfer F, Brandmeier M, Kuhn M, Franke J, Otten H
Zeitschrift: wt Werkstattstechnik - Online
Jahr der Veröffentlichung: 2017
Band: 107
Heftnummer: 11/12-2017
Seitenbereich: 786-792
ISSN: 1436-4980
Sprache: Deutsch


Abstract


Die Entwicklung zur Losgröße1 im Rahmen der Industrie4.0 stellt das Qualitätsmanagement vor neue Herausforderungen. Klassische Qualitätsmethoden, welche unter anderem Tests und statistische Analysen umfassen, können in der individualisierten Produktion zur Prozessoptimierung nicht einfach übernommen werden. In diesem Fachbeitrag werden die Möglichkeiten des „Case Based Reasoning“ als neues Qualitätswerkzeug zur Prozessoptimierung für kleine Losgrößen analysiert und an einem Beispiel in der Elektronikfertigung konkretisiert.



FAU-Autorinnen und Autoren / FAU-Herausgeberinnen und Herausgeber

Brandmeier, Markus
Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik
Franke, Jörg Prof. Dr.-Ing.
Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik
Kuhn, Marlene
Lehrstuhl für Fertigungsmesstechnik
Schäfer, Franziska
Lehrstuhl für Fertigungsmesstechnik


Zitierweisen

APA:
Schäfer, F., Brandmeier, M., Kuhn, M., Franke, J., & Otten, H. (2017). Case Based Reasoning im Qualitätsmanagement. wt Werkstattstechnik - Online, 107(11/12-2017), 786-792.

MLA:
Schäfer, Franziska, et al. "Case Based Reasoning im Qualitätsmanagement." wt Werkstattstechnik - Online 107.11/12-2017 (2017): 786-792.

BibTeX: 

Zuletzt aktualisiert 2018-10-08 um 22:54