Zehn Jahre Völkerstrafgesetzbuch

Beitrag in einer Fachzeitschrift
(anderer)


Details zur Publikation

Autor(en): Safferling C, Kirsch S
Zeitschrift: Juristische Arbeitsblätter
Jahr der Veröffentlichung: 2012
Band: 44
Heftnummer: 7
Seitenbereich: 481 - 487
ISSN: 0720-6356
Sprache: Deutsch


Abstract


Die Autoren vermitteln unter anderem einen Überblick über die Entwicklungen des Völkerstrafgesetzbuches (VStGB) in Deutschland in den vergangenen 10 Jahren. Zu Beginn weisen sie darauf hin, dass dieser Beitrag aus Anlass des 10. Geburtstages des Völkerstrafgesetzbuchs, welches am 01.07.2002 in Kraft getreten ist, entstand. Nachdem kurz die historische Entwicklung des VStGB skizziert und der Allgemeine sowie Besondere Teil angesprochen wurde, wird das Gesetzbuch in seiner praktischen Anwendung dargestellt. Im Rahmen dessen wird erörtert, dass in den letzten 10 Jahren nur wenige Anwendungsfälle des VStGB bekannt wurden. Dies würde beispielsweise daran liegen, dass die Verfolgung von Völkerstraftaten enorme praktische und politische Schwierigkeiten bereiten würde. Als Anwendungsfall, in dem das VStGB zur Anwendung kam, nennen die Autoren zum Beispiel das Ermittlungsverfahren wegen der Bombardierung von zwei Tanklastern in Kunduz. Am Ende geben die Verfasser einen Ausblick auf die künftigen Perspektiven des VStGB. Besonders hervorgehoben wird dabei die Erweiterung um einen Aggressionstatbestand. Weiter sei die prozessuale Ausgestaltung großer VStGB-Prozesse vonnöten.



Zitierweisen

APA:
Safferling, C., & Kirsch, S. (2012). Zehn Jahre Völkerstrafgesetzbuch. Juristische Arbeitsblätter, 44(7), 481 - 487.

MLA:
Safferling, Christoph, and Stefan Kirsch. "Zehn Jahre Völkerstrafgesetzbuch." Juristische Arbeitsblätter 44.7 (2012): 481 - 487.

BibTeX: 

Zuletzt aktualisiert 2018-06-08 um 12:09