Diamantenpolitik. Transnationale Eigentumsordnungen in der Moderne

Eigenmittelfinanziertes Projekt


Details zum Projekt

Projektleiter/in:
Prof. Dr. Simone Derix


Beteiligte FAU-Organisationseinheiten:
Lehrstuhl für Neueste Geschichte und Zeitgeschichte

Projektstart: 01.04.2017


Forschungsbereiche

Transnationale Geschichte von Vermögen und Eigentumsordnungen
Lehrstuhl für Neueste Geschichte und Zeitgeschichte
Grundbegriffe in transkontinentaler Perspektive
Forschungsschwerpunkt einer Fakultät: Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie


Abstract (fachliche Beschreibung):

Das Projekt geht von der These aus, dass soziale und politische Gefüge
in der Moderne ganz wesentlich über materielle Verfügungs- und
Handlungsrechte ausgehandelt wurden. Als produktive Sonde in das
Handeln, die Aushandlungsprozesse und die Konflikte rund um Eigentum
nutzt das Projekt Diamanten. Denn Diamanten waren im 19. und 20.
Jahrhundert auf doppelte Weise eine umstrittene Ressource. Zum einen
stellten sie ein in hohem Maße begehrtes Gut dar. Sie galten als
verlässliche Wertspeicher, symbolisierten ökonomische und politische
Macht und standen im Zentrum einer Vielzahl politischer Konflikte: im
Zeichen imperialer und postimperialer Auseinandersetzungen, als
Gegenstand zwischenstaatlicher Konkurrenzen – auch in Europa – und
staatlicher Begünstigungs- und Entrechtungspolitik. Zum anderen waren
sie nicht nur am Entstehen und Wandel von Eigentumsordnungen maßgeblich
beteiligt, sondern standen zugleich im Zentrum der Kritik an den so
entstehenden Ordnungen – von Juwelendieben, welche die Fragilität der
bestehenden Verteilung von Gütern vorexerzierten, bis zu NGOs, die
Macht- und Verteilungsasymmetrien problematisierten und moralisierten.
Der Fokus auf Diamanten ermöglicht so nicht nur ein historisches
Verständnis von Eigentumsordnungen – von der lokalen über die nationale
bis zur internationalen Ebene –, sondern eröffnet zugleich grundlegende
Einsichten in die politische und soziale Bedeutung des Materiellen in
der Moderne.


Publikationen

Derix, S. (2016). Assembling Things Right. The Material Dimensions of West German Diplomacy (1950s to 1970s). European History Yearbook, 17, 128-148.

Zuletzt aktualisiert 2019-10-05 um 12:17