Vulkanischer Aufbau, Meerwasserzirkulation, Gesteins Bioalteration und Schwammvergesellschaftungen am Vesteris Seamount, Grönlandbecken

Drittmittelfinanzierte Gruppenförderung - Teilprojekt

Details zum übergeordneten Gesamtprojekt

Titel des Gesamtprojektes: Vulkanischer Aufbau, Meerwasserzirkulation, Gesteins Bioalteration und Schwammvergesellschaftungen am Vesteris Seamount, Grönlandbecken


Details zum Projekt

Projektleiter/in:
Prof. Dr. Karsten Haase


Beteiligte FAU-Organisationseinheiten:
Lehrstuhl für Endogene Geodynamik

Mittelgeber: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
Akronym: VESTERIS - MSM86
Projektstart: 01.08.2019
Projektende: 01.10.2019


Abstract (fachliche Beschreibung):

Beantragt wird Schiffszeit mit FS Maria S. Merian, um detaillierte ROV-basierte geologische und biologische Untersuchungen des Vesteris Seeberges durchzuführen. Dabei bilden die präzise Vermessung des Vulkans mit modernen Fächerecholoten sowie die umfangreiche Beprobung der Gesteine einen Schwerpunkt. Anhand der Gesteinsproben wird duch geochemische und radiometrische Arbeiten eine petrologisch/vulkanologische Entwicklung des Vulkans vorgenommen. Durch Vermessung und Beprobung der Wassersäule sollen hydrothermale Einträge ermittelt werden. Einen weiteren Schwerpunkt stellen biologische Arbeiten dar, bei denen die Besiedlung der Gesteine durch Pilze erfasst, die Pilzvergesellschaftungen charakterisiert und deren Wechselspiel mit Reaktionen zwischen Wasser und Gestein beschrieben werden sollen. Außerdem wird die artenreiche und dichte Besiedlung des Seeberges durch Schwämme erfasst und molekular-ökologische Untersuchungen der Holobionten vorgenommen. Ein prominenter Seeberg südlich des Hauptarbeitsgebiets sowie mehrere vulkanische Zentren nordöstlich davon sollen erstmals kartiert und beprobt werden, um deren Alter und Genese zu klären und damit einen wesentlichen Beitrag zur Klärung der magmatisch- tektonischen Entwicklung des nördlichsten Atlantiks zu leisten.

Zuletzt aktualisiert 2019-30-07 um 20:32