Die portugiesischen Äquivalentangebote zur Terminologie im "Wörterbuch zur Lexikographie und Wörterbuchforschung" (WLWF)

Eigenmittelfinanziertes Projekt


Details zum Projekt

Projektleiter/in:
Prof. Dr. Stefan Schierholz

Projektbeteiligte:
Prof. Dr. Franz Josef Hausmann

Beteiligte FAU-Organisationseinheiten:
Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie
Professur für Germanistische Linguistik mit dem Schwerpunkt Lexikographie

Akronym: WLWF
Projektstart: 01.08.1999
Projektende: 31.12.2020


Forschungsbereiche

Bilinguale Terminologie zur Wörterbuchforschung
Professur für Germanistische Linguistik mit dem Schwerpunkt Lexikographie
Lexikographie und Wörterbuchforschung
Professur für Germanistische Linguistik mit dem Schwerpunkt Lexikographie


Abstract (fachliche Beschreibung):

Das „Wörterbuch zur Lexikographie und Wörterbuchforschung“ ist ein
Spezialwörterbuch im Fach, das sich an Experten wendet und bei dem die Lemmata in
neun Sprachen übersetzt werden. Zusammen mit Prof. Dr. Rute Costa (Lissabon)
wird seit 1999 die Terminologie für das Portugiesische neu entwickelt. Ein
Fachwörterbuch zur Wörterbuchforschung gibt es im Portugiesischen bisher nicht.
In der Terminologie wird nahezu vollständig Neuland betreten. Bislang sind zwei
Bände (A-C, E-H) erschienen. Die restlichen Buchstabenstrecken sollen in 2019/2020
fertiggestellt werden.


Externe Partner

Universidade Nova de Lisboa

Zuletzt aktualisiert 2018-21-12 um 16:46

Link teilen