Optimierung der ambulanten medizinischen Versorgung im ländlichen Raum

Drittmittelfinanzierte Gruppenförderung - Gesamtprojekt


Details zum Projekt

Projektleiter/in:
Prof. Dr. Frauke Liers-Bergmann

Projektbeteiligte:
Sebastian Tschuppik

Beteiligte FAU-Organisationseinheiten:
Professur für Angewandte Mathematik (Ganzzahlige und robuste Optimierung)

Mittelgeber: BMBF / Verbundprojekt
Akronym: HealthFaCT
Projektstart: 01.12.2016
Projektende: 30.11.2019


Forschungsbereiche

Analytics
Lehrstuhl für Angewandte Mathematik (Gemischt-ganzzahlige lineare und nichtlineare Optimierung) Professur für Angewandte Mathematik (Ganzzahlige und robuste Optimierung)
Logistics and Production
Lehrstuhl für Angewandte Mathematik (Gemischt-ganzzahlige lineare und nichtlineare Optimierung) Professur für Angewandte Mathematik (Ganzzahlige und robuste Optimierung)


Kurzbeschreibung (allgemeinverständlicher Überblick):

Ambulatory care is an essential part of our health care system. This system faces major challenges, especially with respect to demographic changes, centralization of health care facilities as well as a combination of dwindling ressources and increasing costs. This change is already noticeable in rural environments. Small villages and dispersed settlements are affected by huge population decreases. Hence, the current medical infrastructure is no longer sustainable.


Externe Partner

Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule (RWTH) Aachen
Technische Universität Kaiserslautern
Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik (ITWM) / Fraunhofer Institute for Industrial Mathematics


Publikationen

Bärmann, A., Büsing, C., & Liers, F. (2019). Globalized Robust Optimization with Gamma-Uncertainties.

Zuletzt aktualisiert 2018-24-07 um 10:30