Determinanten musikalischer Aktivitäten im Grundschulalter

Third party funded individual grant


Project Details

Project leader:
Prof. Dr. Stephan Kröner

Project members:
Dr. Eva Fritzsche
Marcus Penthin

Contributing FAU Organisations:
Lehrstuhl für Empirische Bildungsforschung

Funding source: Staedtler-Stiftung
Start date: 01/01/2012
End date: 31/12/2013


Research Fields

Kultur und empirische Bildungsforschung
Lehrstuhl für Empirische Bildungsforschung


Abstract (technical / expert description):


Das Spielen eines Instruments ist ein wesentlicher Aspekt von Bildung und kultureller Teilhabe. Quantitativ-empirische Studien zu Determinanten musikalischer Aktivitäten im Grundschulbereich sind jedoch selten, dies gilt insbesondere für Publikationen, welche dieser Frage mehrebenenanalytisch unter Einbeziehung von Variablen auf Klassenebene nachgehen. Vor dem Hintergrund der Theorie des geplanten Verhaltens werden in diesem interdisziplinär angelegten Projekt an der Schnittstelle aus Psychologie, empirischer Unterrichtsforschung und Grundschulpädagogik daher sowohl individuelle als auch unterrichtsbezogene Determinanten musikalischer Aktivitäten im Grundschulalter untersucht. Folgende Forschungsfragen werden bearbeitet: (1) Welche Bedeutung kommt auf individueller Ebene (a) dem intrinsischen Wert musikalischer Aktivitäten als Aspekt der Einstellung („Freude am Musizieren“), (b) der musikalischen Affinität von Eltern und Freunden als Aspekten der subjektiven Norm und (c) dem musikalischen Selbstkonzept als subjektiver Wahrnehmung der eigenen musikalischen Kompetenzen im Sinne der wahrgenommenen Verhaltenskontrolle zu? (2) Welche Rolle auf Klassenebene spielen (a) Lehrkräfteüberzeugungen, (b) der Unterrichtsstil, (c) der Professionalisierungsgrad der Lehrkraft und (d) das musikbezogene Klassenklima? Ausgehend von Vorarbeiten der Arbeitsgruppe (Kröner, Schwanzer & Dickhäuser, 2009), wird zunächst eine Pilotstudie mit qualitativen Elementen und ca. N = 100 Grundschulkindern und deren Lehrkräften durchgeführt, sowie darauf aufbauend eine größer angelegte, quantitative Studie mit ca. N = 500 Grundschulkindern. Eine besondere Stärke des Projekts besteht in der mehrebenenanalytischen Untersuchung des Einflusses von Variablen auf Klassenebene (vgl. Ditton, 1998) einschließlich der Erhebung von Lehrkräfteüberzeugungen (vgl. Krauss et al., 2004).



Publications

Penthin, M., Fritzsche, E., & Kröner, S. (2015). Das musikalische Selbstkonzept als bedeutsame Determinante musikalischer Freizeitaktivitäten bei Grundschulkindern. Kassel.
Penthin, M., Fritzsche, E., & Kröner, S. (2014, June). Determinants of musical activities in primary school students. Poster presentation at 18. Conference of Junior Researchers of EARLI (JURE), Nicosia, University of Cyprus.
Penthin, M., Fritzsche, E., & Kröner, S. (2013). Determinanten musikalischer Aktivitäten im Grundschulalter. In Ehrhardt Irina (Eds.), Perspektiven der Forschung zur kulturellen Bildung ; Dokumentation der Fachtagung am 6. und 7. Juni 2013 in Berlin (pp. 146-147). Bonn: Bundesministerium für Bildung und Forschung.
Penthin, M., Fritzsche, E., & Kröner, S. (2012, September). Determinants of musical activities in primary school children. Poster presentation at ZiLL-Herbsttagung, Universität Erlangen-Nürnberg, DE.

Last updated on 2018-22-11 at 19:01