Motivdiagnostik für Filme

Eigenmittelfinanziertes Projekt


Details zum Projekt

Projektleiter/in:
Carola Walther
Prof. Dr. Oliver Schultheiss


Beteiligte FAU-Organisationseinheiten:
Lehrstuhl für Allgemeine Psychologie (Motivation, Emotion und Lernen)

Projektstart: 01.04.2017


Forschungsbereiche

Motivation, Emotion und Lernen
Lehrstuhl für Allgemeine Psychologie (Motivation, Emotion und Lernen)


Abstract (fachliche Beschreibung):


Welche Filme Menschen gerne sehen oder nicht gerne sehen, so unsere Hypothese, ist unter anderem eine Funktion der motivationalen Anreize, die sie zeigen, und wie gut sich diese eignen, um die motivationalen Bedürfnisse der Konsumenten zu befriedigen. Deshalb arbeitet der Lehrstuhl an der Adaptierung und Validierung eines Verfahrens zu akkuraten und reliablen Messung von motivationalen Themen in Filmen, um in weiteren Studien den so erfassten motivationalen gehalt von Filmen mit den affektiv-motivationalen Reaktionen der Zuschauer in Beziehung setzen zu können. Ein weiter gehendes Ziel dieses Forschunsgbereichs ist die Messung kollektiver motivationaler Lagen in bestimmten Populationen und zu verschiedenen historischen Perioden anhand des motivationalen Inhalts populärer Filme.



Publikationen

Walther, C., Walther, F.T., & Köllner, M. (2016). MMC: MovieMotiveCoder – A software for coding implicit motives and various behavioral data from audiovisual material [Software and manual].

Zuletzt aktualisiert 2018-22-11 um 17:01

Link teilen