IMMUNE: Immun gegen Stress? - Validierung der deutschen Version des STRAIN

Eigenmittelfinanziertes Projekt


Details zum Projekt

Projektleiter/in:
Sarah Sturmbauer
Prof. Dr. Nicolas Rohleder


Beteiligte FAU-Organisationseinheiten:
Lehrstuhl für Gesundheitspsychologie

Projektstart: 03.07.2017
Projektende: 01.03.2018


Forschungsbereiche

Chronischer Stress und Gesundheit
Lehrstuhl für Gesundheitspsychologie


Abstract (fachliche Beschreibung):


In weiterer Zusammenarbeit mit Dr. George Slavich von der UCLA arbeiten wir an einer Validierung des Stress and Adversity Inventory (STRAIN) mit Parametern des Herz-Kreislauf- und des Immunsystems.



Der STRAIN ist ein vollständig online zu bearbeitender, automatisierter und adaptiver Stress-Fragebogen, mit dessen Hilfe Stressereignisse über die gesamte bisherige Lebensspanne erfasst werden. Es werden akute sowie chronische Stressereignisse abgefragt und diese werden zusätzlich nach Schweregrad, Häufigkeit, Zeitpunkt des Auftretens und Dauer charakterisiert. Die Bearbeitungsdauer der englischen Version beträgt im Mittel 30 Minuten.



Für die Validierung werden Indikatoren des STRAINs mit Maßen der Herzratenvariabilität und des Blutdrucks für die Auswirkungen auf das kardiovaskuläre System untersucht. Als Maße des Immunsystems werden pro-inflammatorische und anti-inflammatorische Zytokine, sowie das C-reaktive Protein analysiert. Zum Abbilden der intra-zellulären Regulation von Entzündungsprozessen wird die Genexpression wichtiger pro-inflammatorischer Proteine, sowie anti-inflammatorische Proteine mithilfe von quantitativer real-time RT-PCR gemessen. Abschließend werden Cortisol-Tagesprofile für die Untersuchung der Regulation der Hypothalamus-Hypophysen-Nebennierenrinden-Achse (HHNA) erstellt. 



Externe Partner

University of California Los Angeles (UCLA)

Zuletzt aktualisiert 2018-29-05 um 09:09