Sprachförderung im fachlichen Unterricht an der berufsbildenden Schule

Beitrag in einer Fachzeitschrift


Details zur Publikation

Autor(en): Kimmelmann N
Zeitschrift: Die berufsbildende Schule
Verlag: BLBS Bundesverband der Lehrerinnen und Lehrer an beruflichen Schulen
Jahr der Veröffentlichung: 2013
Band: 65
Heftnummer: 5
Seitenbereich: 156-160
ISSN: 0005-951X
Sprache: Deutsch


Abstract


Sprachkompetenzen haben durch ihren Zusammenhang mit dem Wissenserwerb eine große Bedeutung für die berufliche Lern- und Handlungsfähigkeit. Dabei zeigen sich aufgrund der hohen  linguistischen Anforderungen der dazu notwendigen und verwendeten (Berufs-)Bildungssprache für eine zunehmende Anzahl von Lernenden (mit und ohne Migrationshintergrund) sprachliche Defizite, die einer Förderung bedürfen, um das angestrebte Bildungsziel zu erreichen. Der Beitrag skizziert in Kürze die Bedeutung einer entsprechenden Förderung direkt im fachlichen Unterricht und beschreibt die daraus resultierende Rolle der Lehrkraft.



FAU-Autoren / FAU-Herausgeber

Kimmelmann, Nicole Prof. Dr.
Juniorprofessur für Berufliche Kompetenzentwicklung


Zitierweisen

APA:
Kimmelmann, N. (2013). Sprachförderung im fachlichen Unterricht an der berufsbildenden Schule. Die berufsbildende Schule, 65(5), 156-160.

MLA:
Kimmelmann, Nicole. "Sprachförderung im fachlichen Unterricht an der berufsbildenden Schule." Die berufsbildende Schule 65.5 (2013): 156-160.

BibTeX: 

Zuletzt aktualisiert 2018-09-08 um 18:23