Das Verständnis von Vulgärlatein in der Renaissance im Rahmen der Diskussion um das vulgare der römischen Antike vor dem Hintergrund der "questione della lingua"

Beitrag in einem Sammelwerk
(Originalarbeit)


Details zur Publikation

Autor(en): Schöntag R
Herausgeber: Sonnenhauser, Barbara/Trautmann, Caroline/Holl, Daniel/Noel Aziz Hanna, Patrizia
Titel Sammelwerk: Synchronie und Diachronie
Verlag: Universität Zürich/Otto-Friedrich-Universität/Ludwig-Maximilians-Universität
Verlagsort: Zürich/Bamberg/München
Jahr der Veröffentlichung: 2017
Titel der Reihe: Diskussionsforum Linguistik
Band: 6
Seitenbereich: 111-129
Sprache: Deutsch


FAU-Autoren / FAU-Herausgeber

Schöntag, Roger Dr.
Lehrstuhl für Romanistik, insbesondere Sprachwissenschaft


Zitierweisen

APA:
Schöntag, R. (2017). Das Verständnis von Vulgärlatein in der Renaissance im Rahmen der Diskussion um das vulgare der römischen Antike vor dem Hintergrund der "questione della lingua". In Sonnenhauser, Barbara/Trautmann, Caroline/Holl, Daniel/Noel Aziz Hanna, Patrizia (Eds.), Synchronie und Diachronie (pp. 111-129). Zürich/Bamberg/München: Universität Zürich/Otto-Friedrich-Universität/Ludwig-Maximilians-Universität.

MLA:
Schöntag, Roger. "Das Verständnis von Vulgärlatein in der Renaissance im Rahmen der Diskussion um das vulgare der römischen Antike vor dem Hintergrund der "questione della lingua"." Synchronie und Diachronie Ed. Sonnenhauser, Barbara/Trautmann, Caroline/Holl, Daniel/Noel Aziz Hanna, Patrizia, Zürich/Bamberg/München: Universität Zürich/Otto-Friedrich-Universität/Ludwig-Maximilians-Universität, 2017. 111-129.

BibTeX: 

Zuletzt aktualisiert 2018-08-08 um 01:27