„Die Entdeckerreise in die neue Schule“ – Persönlichkeitsförderung im Übergang von der Grundschule in die Sekundarstufe

Beitrag in einem Sammelwerk


Details zur Publikation

Autorinnen und Autoren: Kienle S, Kopp B, Martschinke S, Elting C
Herausgeber: M. Peschel & U. Carle
Titel Sammelwerk: Forschung für die Praxis
Verlag: Grundschulverband e.V.
Verlagsort: Frankfurt am Main
Jahr der Veröffentlichung: 2017
Seitenbereich: 170-186
Sprache: Deutsch


Abstract


Mit dem übergang von der Grundschule in die Sekundarstufe werden Weichen gestellt, die mit unterschiedlichen Bildungschancen verbunden sind. Die Entscheidung, in welche Schule man gehen wird, wirft ihre Schatten voraus und bringt spätestens am Ende der Grundschulzeit besondere Herausforderungen mit sich (Roos/Schöler 2013). Der erhöhte Leistungsdruck und die damit verbundenen Selektionserfahrungen vor dem übergang sind mit Erfolgserlebnissen verbunden, wenn der übergang in eine weiterführende Schule der Wahl gelingt, können aber auch schmerzhaft sein, wenn die anvisierte Schulform nicht erreicht werden kann. Nach dem übergang erleben die Schülerinnen und Schüler Anforderungen auf individueller, interaktionaler und kontextueller Ebene (Griebel/Niesel 2015). Beispielsweise müssen neue Fächer erschlossen werden und die Kinder müssen sich in eine neue Klassengemeinschaft einfügen. Filipp (1995) bezeichnet deshalb diesen übergang als kritisches Lebensereignis, das von den Kindern aktiv bewältigt werden kann, aber im Falle von Misserfolgserfahrungen auch negative Auswirkungen auf die Persönlichkeit des Kindes haben kann (Filipp 1995). Gerade ängstliche und sozial wenig akzeptierte Kinder mit geringem Vorwissen zur weiterführenden Schule erleben den übergang eher als Bedrohung, andere Kinder dagegen als Herausforderung und somit als Entwicklungsimpuls (Sirsch 2000).


In diesem Beitrag wird über eine Trainingsmaßnahme für diese normativ kritische übergangsphase berichtet. Sie wurde entlang des Gestaltungsgedankens einer „Entdeckerreise in die neue Schule“ entwickelt, um Kindern im übergang Unterstützung im Persönlichkeitsbereich zu bieten. Die begleitende Evaluationsstudie prüft Effekte in den emotionalen, personalen und sozialen Kompetenzen.




 


FAU-Autorinnen und Autoren / FAU-Herausgeberinnen und Herausgeber

Elting, Christian
Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und -didaktik mit dem Schwerpunkt Lehren und Lernen
Kienle, Stefan
Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und -didaktik mit dem Schwerpunkt Lehren und Lernen
Kopp, Bärbel Prof. Dr.
Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und -didaktik mit dem Schwerpunkt Lehren und Lernen
Martschinke, Sabine Prof. Dr.
Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und -didaktik mit dem Schwerpunkt Umgang mit Heterogenität


Zusätzliche Organisationseinheit(en)
Institut für Grundschulforschung
Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und -didaktik mit dem Schwerpunkt Lehren und Lernen
Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und -didaktik mit dem Schwerpunkt Umgang mit Heterogenität


Forschungsbereiche

Übergänge im Grundschulbereich
Institut für Grundschulforschung


Zitierweisen

APA:
Kienle, S., Kopp, B., Martschinke, S., & Elting, C. (2017). „Die Entdeckerreise in die neue Schule“ – Persönlichkeitsförderung im Übergang von der Grundschule in die Sekundarstufe. In M. Peschel & U. Carle (Eds.), Forschung für die Praxis. (pp. 170-186). Frankfurt am Main: Grundschulverband e.V..

MLA:
Kienle, Stefan, et al. "„Die Entdeckerreise in die neue Schule“ – Persönlichkeitsförderung im Übergang von der Grundschule in die Sekundarstufe." Forschung für die Praxis. Ed. M. Peschel & U. Carle, Frankfurt am Main: Grundschulverband e.V., 2017. 170-186.

BibTeX: 

Zuletzt aktualisiert 2018-30-10 um 14:08