Schwellenwerte im Arbeitsrecht: Höhere Transparenz und Effizienz durch Vereinheitlichung

Beitrag in einer Fachzeitschrift


Details zur Publikation

Autorinnen und Autoren: Koller L, Schnabel C, Wagner J
Zeitschrift: Perspektiven der Wirtschaftspolitik
Verlag: Blackwell Publishing Inc.
Jahr der Veröffentlichung: 2007
Band: 8
Heftnummer: 3
Seitenbereich: 242-255
ISSN: 1465-6493
eISSN: 1468-2516


Abstract


Viele Regelungen im deutschen Arbeitsrecht gelten nur für Betriebe ab einer bestimmten Größe, wobei derartige Schwellen meist anhand der Beschäftigtenzahl bestimmt werden. Die bestehenden 160 Schwellenwerte sind komplex und inkonsistent definiert, was ihre Beachtung durch die Firmen erschwert. Darüber hinaus kann das überschreiten einer Schwelle zu zusätzlichen Kosten für die Firma führen, wie z.B. die Errichtung eines Betriebsrates oder die Zahlung einer Abgabe für die Nichtbeschäftigung von Schwerbehinderten. Obwohl die empirische Evidenz nicht eindeutig ist, deuten einige Studien darauf hin, dass Firmen das überschreiten von Schwellenwerten bewusst vermeiden und der Beschäftigungsaufbau dadurch gedämpft wird. Um diese Transaktionskosten und Nebenwirkungen zu vermeiden, machen wir verschiedene Vorschläge zur Vereinfachung und Vereinheitlichung der Schwellenwertregelungen.


FAU-Autorinnen und Autoren / FAU-Herausgeberinnen und Herausgeber

Schnabel, Claus Prof. Dr.
Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Arbeitsmarkt- und Regionalpolitik


Einrichtungen weiterer Autorinnen und Autoren

Leuphana Universität Lüneburg


Forschungsbereiche

Arbeitsmarktinstitutionen
Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Arbeitsmarkt- und Regionalpolitik
Arbeit im Wandel
Forschungsschwerpunkt einer Fakultät: Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften


Zitierweisen

APA:
Koller, L., Schnabel, C., & Wagner, J. (2007). Schwellenwerte im Arbeitsrecht: Höhere Transparenz und Effizienz durch Vereinheitlichung. Perspektiven der Wirtschaftspolitik, 8(3), 242-255.

MLA:
Koller, Lena, Claus Schnabel, and Joachim Wagner. "Schwellenwerte im Arbeitsrecht: Höhere Transparenz und Effizienz durch Vereinheitlichung." Perspektiven der Wirtschaftspolitik 8.3 (2007): 242-255.

BibTeX: 

Zuletzt aktualisiert 2018-06-11 um 10:09