Optimierung in der Energiewirtschaft: lokale vs. globale Optimallösungen

Beitrag in einer Fachzeitschrift


Details zur Publikation

Autor(en): Martin A, Pokutta S, Schewe L
Zeitschrift: Chemie-Ingenieur-Technik
Jahr der Veröffentlichung: 2012
Band: 84
Seitenbereich: 832 -- 839
ISSN: 1522-2640
Sprache: Deutsch


Abstract


Die Anwendung von Optimierungsmethoden ist in den letzten Jahren zu einem zentralen Bestandteil eines effizienten Energiemanagements geworden. Kraftwerke müssen beispielsweise optimal gesteuert werden und die Energieproduktion auf variierende Lastprofile angepasst werden. Die Optimierung gewinnt daher in Ergänzung zur Simulation immer mehr an Bedeutung, gerade in Zusammenhang mit ingenieurwissenschaftlichen und energiewirtschaftlichen Fragestellungen. Die wichtigsten Optimierungsmethoden werden aus mathematischer Sicht vorgestellt. An zwei ausgewählten Beispielen wird der Mehrwert moderner mathematischer Verfahren zur Bestimmung von nachweislich guten bzw. global optimalen Lösungen gezeigt.



 



FAU-Autoren / FAU-Herausgeber

Martin, Alexander Prof. Dr.
Lehrstuhl für Wirtschaftsmathematik
Schewe, Lars PD Dr.
Lehrstuhl für Wirtschaftsmathematik


Autor(en) der externen Einrichtung(en)
Georgia Institute of Technology


Zitierweisen

APA:
Martin, A., Pokutta, S., & Schewe, L. (2012). Optimierung in der Energiewirtschaft: lokale vs. globale Optimallösungen. Chemie-Ingenieur-Technik, 84, 832 -- 839. https://dx.doi.org/10.1002/cite.201100252

MLA:
Martin, Alexander, Sebastian Pokutta, and Lars Schewe. "Optimierung in der Energiewirtschaft: lokale vs. globale Optimallösungen." Chemie-Ingenieur-Technik 84 (2012): 832 -- 839.

BibTeX: 

Zuletzt aktualisiert 2018-19-07 um 16:31