Vorteilhaftigkeit der Kleinunternehmerregelung nach § 19 UStG - Eine steuerplanerische Analyse

Beitrag in einer Fachzeitschrift


Details zur Publikation

Autorinnen und Autoren: Blank M
Zeitschrift: Unternehmensteuern und Bilanzen
Jahr der Veröffentlichung: 2017
Heftnummer: 16
Seitenbereich: 623-627
ISSN: 1615-8024


Abstract


Bei Aufnahme einer unternehmerischen Tätigkeit besteht für den Stpfl. bei Erfüllung der entsprechenden Voraussetzungen die Möglichkeit, entweder die Kleinunternehmerregelung nach § 19 UStG anzuwenden oder zur Regelbesteuerung mit entsprechendem Vorsteuerabzug zu optieren. Obwohl der Entscheidung eine nicht unerhebliche finanzielle Bedeutung zukommt, wird in der Praxis nur selten eine detaillierte Steuervorteilhaftigkeitsberechnung durchgeführt. Ziel dieser Untersuchung ist es, eine solche steuerplanerische Analyse für die Kleinunternehmerregelung vorzunehmen sowie eine allgemeine Handlungsempfehlung für die Ausübung des Wahlrechts abzuleiten. Die Ergebnisse der Arbeit tragen zu einer Erhöhung der Beratungsqualität bei Kleingewerbetreibenden bei.



FAU-Autorinnen und Autoren / FAU-Herausgeberinnen und Herausgeber

Blank, Matthias
Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Steuerlehre


Zitierweisen

APA:
Blank, M. (2017). Vorteilhaftigkeit der Kleinunternehmerregelung nach § 19 UStG - Eine steuerplanerische Analyse. Unternehmensteuern und Bilanzen, 16, 623-627.

MLA:
Blank, Matthias. "Vorteilhaftigkeit der Kleinunternehmerregelung nach § 19 UStG - Eine steuerplanerische Analyse." Unternehmensteuern und Bilanzen 16 (2017): 623-627.

BibTeX: 

Zuletzt aktualisiert 2018-07-08 um 12:38