Einstellungsgutscheine: Effektivität und Umsetzung (Hiring vouchers: practical implementation for Germany)

Journal article


Publication Details

Author(s): Brown AJG, Merkl C, Snower D, Boss A
Journal: Journal for labour market research
Publisher: Springer
Publication year: 2009
Volume: 42
Journal issue: 9
Pages range: 252-266
ISSN: 1614-3485


Abstract


Dieses Papier erläutert die praktische Umsetzung von Einstellungsgutscheinen. Nach diesem Konzept werden den Arbeitgebern bei der Einstellung von Langzeitarbeitslosen und Geringqualifizierten Einstellungsgutscheine ausgehändigt, wodurch die Lohnkosten befristet während der ersten Zeit der Beschäftigung sinken. Die Höhe der befristeten Zuschüsse soll von der Dauer der Arbeitslosigkeit und der Qualifikation abhängen und mit der anschließenden Beschäftigungsdauer abnehmen. Für selbstfinanzierende Gutscheine wird exemplarisch eine Formel für den Wert des Gutscheines für verschiedene Dauern der Langzeitarbeitslosigkeit und für verschiedene Qualifikationen berechnet.



FAU Authors / FAU Editors

Merkl, Christian Prof. Dr.
Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Makroökonomik


How to cite

APA:
Brown, A.J.G., Merkl, C., Snower, D., & Boss, A. (2009). Einstellungsgutscheine: Effektivität und Umsetzung (Hiring vouchers: practical implementation for Germany). Journal for labour market research, 42(9), 252-266. https://dx.doi.org/10.1007/s12651-009-0019-5

MLA:
Brown, Alessio J. G., et al. "Einstellungsgutscheine: Effektivität und Umsetzung (Hiring vouchers: practical implementation for Germany)." Journal for labour market research 42.9 (2009): 252-266.

BibTeX: 

Last updated on 2018-19-04 at 03:10